Öl und Gas aus Russand

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

Fondsfan hat geschrieben: 24.01.2023 18:19 Einiges muss man sich in Erinnerung rufen, damit man merkt,
was gerade in den Nachrichten nicht mehr vorkommt.

Im Sommer 2022 hat Russland die unter seine Kontrolle geratenen
deutschen Gasspeicher bewusst lerr laufen lassen, um uns im Winter
besser erpressen zu können. Dieser Plan konnte vereitelt werden und
über die mitten im Winter noch hohen Füllstände wird kaum
mehr gesprochen.

Im Sommer 22 stellte Russland zunächst die Gaslieferungen ein und
dann wurden die Gasleitungen in der Ostsee gesprengt. Es gibt plausible
Annahmen, dass das von Russland ausging, das damit einen Angstschock
in Europa auslösen wollte, der verhindern sollte, dass man sich für
die Ukraine engagiert.

Dann verhängten die G7 u.a. einen Preisdeckel für russisches Öl, der
von manchen für absurd gehalten wurde. Mittlerweile scheint er sehr
gut zu wirken, wie man einem der folgenden Beiträge entnehmen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=TU_JGOMaTYo

Außerdem kann man wirklich zu dem Schluss kommen, dass die
Welt russisches Öl und Gas gar nicht braucht.

https://www.youtube.com/watch?v=XbF-Hkp3-YU

Russland bleibt eine gefährliche Atommacht, aber wirtschaftlich
hat Putin es regelrecht verzwergt und zum Lieferanten billiger
Energie für China und Indien degradiert.

Diese Entwicklung ist schon ziemlich faszinierend und gilt
offensichtlich in den Finanzmärkten als feststehend, sonst
wären die Kurse der letzten Monate nicht zu erklären.

Billig gewordene Energie ist eine gewaltige Hilfe für Indien
und China, die sich vermutlich demnächst in mancher Hinsicht
deutlich auswirken wird.
ooooohhh Neiiinnn, Doch!
:lol:
Dateianhänge
putinbrutalunterschätzt.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

Zwölftes Sanktionspaket der EU gegen Russland.
:lol:
Dateianhänge
Moresanctions.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.
Keine Feststimmung in Deutschlands Chefetagen
Stand: 18.12.2023 12:02 Uhr

Die Hoffnungen auf eine konjunkturelle Besserung über Weihnachten haben sich nicht erfüllt. Das ifo-Geschäftsklima sank im Dezember unerwartet nach zuvor zwei Anstiegen in Folge.

Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich zum Jahresende überraschend eingetrübt. Das Ifo-Geschäftsklima sank im Dezember zum Vormonat um 0,8 Punkte auf 86,4 Zähler, teilte das Münchner ifo-Institut zu seiner Umfrage unter rund 9.000 Führungskräften mit. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Fachleute hatten mit einem Plus auf 87,8 Punkte gerechnet. Im Oktober und im November hatte es jeweils Anstiege gegeben.

Die Unternehmen beurteilten ihre aktuelle Geschäftslage und ihre Aussichten für die kommenden Monate wieder pessimistischer. "Die Konjunktur bleibt auch in der Weihnachtszeit schwach", sagte ifo-Präsident Clemens Fuest.
[...]

Sorgenkind Industrie

In der Industrie fiel der Geschäftsklimaindex merklich. "Insbesondere energieintensive Branchen tun sich schwer", erläuterte Fuest. Im Dienstleistungssektor verbesserte sich die Stimmung hingegen leicht. Die Firmen berichteten von weniger Skepsis bei den Aussichten für das kommende Halbjahr.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.
👉 Einem Bericht der UBS zufolge hat Russland im vergangenen Jahr einen Vermögenszuwachs von insgesamt 600 Milliarden Dollar (etwa 546 Milliarden Euro) verzeichnet.
👉 Auch die Zahl der Millionäre und sehr vermögenden Privatpersonen stieg trotz des Krieges in der Ukraine.
👉 Währenddessen verloren die USA und Europa Vermögen in Billionenhöhe, berichtet die Schweizer Bank.
Dateianhänge
Russland 2023.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.
Dateianhänge
Bremse.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

:lol: :lol:
.
Biden stoppt Genehmigung neuer LNG-Exporte

Die USA sind der größte Flüssiggas-Exporteur der Welt. Doch nun drosselt die US-Regierung wegen des Klimawandels womöglich künftige LNG-Exporte. Das könnte auch Deutschland treffen.

Washington, Berlin. Die Entscheidung hatte sich seit einigen Tagen abgezeichnet, jetzt ist es offiziell: US-Präsident Joe Biden will die steigenden Gasexporte der USA drosseln und stoppt eine Reihe bereits geplanter Ausfuhrgenehmigungen für Flüssigerdgas (LNG). Am Freitag gab das Weiße Haus bekannt, dass die US-Regierung alle neuen Entscheidungen zu LNG-Exporten so lange aussetzen werde, bis das Energieministerium neue Kriterien für Genehmigungen vorlegt.

Damit könnte mittelfristig auch die Versorgung Deutschlands mit amerikanischen Flüssiggas gefährdet sein. Schließlich ist Deutschland seit dem russischen Angriff auf die Ukraine stärker abhängig von amerikanischen LNG-Schiffen geworden. Mit einer möglichen Blockade könnte die Zukunft von mehr als einem Dutzend Gasexportterminals an der Küste des Golfs von Mexiko gefährdet sein.

An der amerikanischen Golfküste kommt das meist durch Fracking gewonnene Gas aus Texas und Louisiana und aus weiter entfernten Bundesstaaten wie Oklahoma und Pennsylvania an. Dort wird es in speziellen Terminals unter großem Energieeinsatz auf minus 161 Grad Celsius gekühlt und damit verflüssigt. Wegen der hohen Nachfrage wachsen dort aktuell die Export-Kapazitäten.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

:lol:
Es war nicht anders zu erwarten, aber die meisten Menschen in D raffen immer noch nix:
.
Brutaler Offenbarungseid von Lindner und Habeck
Deutschland „nicht mehr wettbewerbsfähig“


Es sind Worte, die einem Offenbarungseid gleichkommen: Die deutsche Regierung erklärt Deutschland für „nicht wettbewerbsfähig“!

Finanzminister
Christian Lindner (45, FDP) und Wirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) geben zu, dass die Politik der Wirtschaft Knüppel zwischen die Beine wirft.
Gegenüber dem „Handelsblatt“ räumte Lindner ein: „Der Standort ist nicht mehr wettbewerbsfähig.“ Heißt: Im Wettbewerb mit anderen Ländern hat Deutschland keine Chance mehr – ein verheerendes Signal für die Wirtschaft! Lindner weiter: „Deutschland fällt zurück, weil das Wachstum ausbleibt.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.

Putin, das Interview! - Thomas Gast reagiert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.

(Prof. Dr. Vahrenholt): Die unbequeme Wahrheit über Deutschlands Krise!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

:lol:
.
US-Zeitung rechnet ab
Tage der deutschen Wirtschaft sind „gezählt“


11.02.2024 - 18:39 Uhr

Eines der wichtigsten Wirtschaftsmedien der Welt sieht schwarz für Deutschland.

In einer dramatischen Analyse kommt das US-Portal Bloomberg zu dem Schluss, dass die Wirtschaft der Bundesrepublik in Gefahr ist.

Der Titel: „Deutschlands Tage als industrielle Supermacht sind gezählt“.

Bloomberg spricht von einer „schmerzlichen Realität“, in der sich unser Land befinde. „Seine Tage als industrielle Supermacht könnten sich dem Ende zuneigen“, die Produktion sei „tendenziell rückläufig“, die Wettbewerbsfähigkeit „sinkend“, der Rückgang „beschleunigt sich“.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

:lol:
.

Biden stoppt LNG Exporte? - Wie wirkt sich das aus?
Zuletzt geändert von slt63 am 18.03.2024 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.
Diese Generalabrechnung von US-Finanzexperten macht Angst: Deutschlands Tage als industrielle Supermacht neigen sich dem Ende zu
Markus Brandstetter

In einer Generalabrechnung macht das US-Medium Bloomberg klar: Deutschlands Tage als industrielle Supermacht neigen sich dem Ende zu. Doch wie begründen die vier Bloomberg-Autoren ihre niederschmetternde Prognose?

[...]
Die Grundlagen der Wirtschaft brechen weg

Für die Amerikaner liegt das Hauptanzeichen für die deutsche Misere in der nachlassenden Industrieproduktion. Die wird durch den Produktionsindex für das verarbeitende Gewerbe gemessen – und der sinkt, nachdem er vorher 30 Jahre lang gewachsen war, seit November 2017 unaufhaltsam. Das geht am Anfang nicht wirklich schnell, aber der Trend wird sich nach und nach beschleunigen, weil die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie nachlässt. So wie Dominosteine umfallen, schreiben die Bloomberg-Autoren, so brechen die Grundlagen unserer Wirtschaft nacheinander weg.
[...]
Dateianhänge
Schock für deutsche Industrie 1x1-100 Nius.jpg
Schock für deutsche Industrie 1x1-100 Nius.jpg (81.27 KiB) 399 mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.

SCOTT RITTER: WASHINGTON IN HAND DER "INTER-AGENCY" – UKRAINE EINE "MILITÄRDIKTATUR"
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.

Hochverrat: Habeck gibt zu, dass er ALLEINE billiges Pipeline-Gas verhindert!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

8)
.
Go woke Go broke

in drei Schritten
Dateianhänge
RuegenwalderGowokegobroke.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

Die Kommentare sprechen für sich.
.

Vizekanzler Robert Habeck zu Ostern
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

:lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3446
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Öl und Gas aus Russand

Beitrag von slt63 »

.
Michael Hudson: Deutschland als Kollateralschaden in Amerikas neuem Kalten Krieg
Michael Hudson

Die Demontage der deutschen Industrie seit 2022 ist ein Kollateralschaden in Amerikas geopolitischem Krieg zur Isolierung Chinas, Russlands und deren verbündeter Länder.

Bei seinem Amtsantritt im Januar 2021 erklärten Joe Biden und sein Stab für nationale Sicherheit China zu Amerikas Feind Nummer eins und betrachteten den wirtschaftlichen Erfolg des Landes als existenzielle Bedrohung für die Hegemonie der USA. Das Biden-Team versuchte zu verhindern, dass Chinas Marktchancen europäische Firmen anlocken und China seine militärische Verteidigung aufbaut. Deshalb musste Europa in den wirtschaftlichen Orbit der USA eingebunden werden. China und dessen verbündete Staaten sollten isoliert werden.

Diese Strategie erforderte europäische Handelssanktionen gegen Russland und ähnliche Maßnahmen zur Blockierung des Handels mit China. Um sich auf den Krieg gegen China vorzubereiten, versuchten die amerikanischen Strategen, das Land vom Bezug russischer Militärhilfe abzuschneiden. Der Plan war, Russlands militärische Macht durch die Bewaffnung der Ukraine zu schwächen. Russland sollte in einen blutigen Kampf verwickelt werden, der einen Regimewechsel herbeiführen sollte. Die Hoffnung war, dass die russischen Wähler den Krieg ablehnen würden, so wie sie den Krieg in Afghanistan abgelehnt hatten, der zum Ende der Sowjetunion geführt hatte.

[...]

Das Ergebnis ist, dass Deutschland, Frankreich und andere Länder in ein Abhängigkeitsverhältnis zu den Vereinigten Staaten geraten sind. Europa hat sich aus der Abhängigkeit von russischem Gas „befreit“ – wie die Amerikaner diese Handels- und Finanzsanktionen euphemistisch in Orwell’scher Doppeldeutigkeit beschreiben –, indem es amerikanisches Flüssigerdgas (LNG) zu drei- bis viermal höheren Preisen importiert und sich von seinen Geschäftsbeziehungen zu Russland getrennt hat. Außerdem genießt es die „Freiheit“, einige seiner wichtigsten Industrieunternehmen in die Vereinigten Staaten (oder sogar nach China) verlagern zu dürfen. Denn in Deutschland werden sie nicht mehr in der Lage dazu sein, das für die Herstellung ihrer Produkte und Chemikalien benötigte Gas zu wettbewerbsfähigen Preisen zu beziehen.

[...]
Die Weltwirtschaft zerbricht in zwei gegensätzliche Systeme. Russland hat beschlossen, sich langfristig nach Osten zu orientieren. Deutschland hat seine russischen und asiatischen Märkte verloren und bleibt in der Mitte gefangen. Der Preis für seine Entscheidung, den amerikanischen Traum von der Aufrechterhaltung einer USA-zentrierten Hegemonie zu leben, ist eine industrielle Depression.
Antworten