Der Virus Fake ... !

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Also das tut mir jetzt wirklich sehr leid für die Gespritzten, ihr seid schlichtweg VERARSCHT worden. Zum Glück wurden die hier Mitlesenden rechtzeitig gewarnt und waren ganz sicher nicht so dämlich, sich die Spritze(en) verpassen zu lassen!
.
Pfizer bestätigt, was viele schon lange vermutet haben

Fast unbemerkt fand vergangene Woche im australischen Parlament eine wichtige Sitzung statt. Fünf Minuten vor Schluss durfte Senator Gerard Rennick die letzte Frage stellen. Was folgte, war vielleicht die bisher aufsehenerregendste Enthüllung im Corona-Drama.

Rennick beschloss, die australische Gentechnik-Regulierungsbehörde (OGTR) wegen einer Reihe von Dokumenten, die er ausgegraben hatte, zur Rede zu stellen. Aus einem Dokument auf der Website von Pfizer geht hervor, dass die Transfektion ein entscheidender Teil des Produktionsprozesses der Gentherapie ist. Transfektion ist eine Technik, bei der ein DNA- oder RNA-Fragment in eine kultivierte Zelle eingebracht wird. Dieses DNA- oder RNA-Fragment enthält Anweisungen zur Manipulation zellulärer Prozesse. „So steht es auf der Website von Pfizer“, sagt Rennick.

Auf der Website der American Society of Gene and Cell Therapy ist über den mRNA-Corona-Impfstoff auch zu lesen, dass „der Impfstoff kurzzeitig neues genetisches Material in Zellen einführt, um Antikörper zu produzieren“. Wörtlich heißt es: „Es handelt sich um eine Gentherapie“.

Der Senator hielt auch ein Dokument der australischen Arzneimittelbehörde TGA hoch, aus dem hervorgeht, dass die mRNA für den Corona-Impfstoff von Pfizer aus linearisierter Plasmid-DNA hergestellt wurde.

„Pfizer selbst gibt also zu, dass es sich bei den mRNA-Impfstoffen um Gentherapie handelt, die American Society of Gene and Cell Therapy gibt zu, dass es sich bei den mRNA-Impfstoffen um Gentherapie handelt, und die TGA gibt zu, dass im Produktionsprozess DNA verwendet wurde“. Warum wurde der mRNA-Impfstoff dann nicht auf Genotoxizität getestet und warum hat die OGTR ihn nicht als Gentechnik eingestuft?“ fragte Senator Rennick.

DR. Raj Bhula von der OGTR war etwas sprachlos. Sie sagte, dass die mRNA Coronavirus Impfstoffe importiert wurden, was bedeutet, dass die mRNA nicht in Australien hergestellt wurde. Wenn die mRNA in Australien hergestellt und Gentechnik zur Modifikation der mRNA eingesetzt wurde, dann müsste die Genehmigung für diesen Produktionsschritt nach dem Gene Technology Act erteilt werden, argumentierte Bhula.

„Das widerspricht dem, was Sie vorhin gesagt haben. Sie sagten vorhin, dass Gentherapie und Gentechnik nicht verwendet wurden. Jetzt sagen Sie, dass Sie nicht für die Überprüfung der Gentherapie verantwortlich sind, weil der [Impfstoff] in einem anderen Land hergestellt wurde“, schimpfte Rennick.

Bhula bestätigte, dass das Gentechnikgesetz nicht für Produktionsprozesse in anderen Ländern gelte. „Aber hier findet eine Transfektion statt. Es werden Zellen von australischen Bürgern transfiziert“, entgegnete der Senator.

„Das sehe ich anders“, antwortete Dr. Bhula.

„Das sagt Pfizer. Selbst sie geben zu, dass die Transfektion Teil der Gentherapie ist“, betonte Rennick.

DR. Bhula: „Nein, Senator.“

„Sie sind anderer Meinung als Pfizer, die Leute, die den Impfstoff tatsächlich hergestellt haben.“

[...]


Pfizer confirms gene therapy & the Office of Gene Tech are still in denial - 26.10.23
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Verblüffende Tatsache:
Daten der Behörde bestätigen, dass die COVID-Impfung die Lebenserwartung um mindestens 24 Jahre verkürzen kann


Die langfristigen Folgen der Covid-19-Impfung werden jetzt erkannt…

Vor einem Jahr war die Wahrscheinlichkeit, an Omikron zu erkranken, bei doppelt geimpften Australiern 10,72-mal höher als bei ungeimpften. Jetzt ist die Wahrscheinlichkeit 20-mal höher und bei dreifach oder mehr Geimpften 35-mal höher, wie die neuesten Statistiken von NSW Health zeigen (siehe unten).

Die neuesten Daten der Cleveland Clinic und die neuesten US-Daten, die von Josh Stirling, dem Gründer von Insurance Collaboration to Save Livess und ehemaligen Versicherungsanalysten auf Platz 1, analysiert wurden, zeigen einen wirklich beunruhigenden Trend.

Die Gesundheitsschäden, die durch jede Impfdosis verursacht werden, nehmen mit der Zeit nicht ab. Er setzt sich auf unbestimmte Zeit fort.

Tatsächlich zeigen die CDC-Daten zur Gesamtmortalität, dass jede Impfstoffdosis die Sterblichkeit im Jahr 2022 um 7 % im Vergleich zur Sterblichkeit im Jahr 2021 erhöht.

Wenn Sie also 5 Dosen erhalten haben, war die Wahrscheinlichkeit, im Jahr 2022 zu sterben, um 35 % höher als im Jahr 2021. Wenn Sie nur eine Dosis erhalten haben, war die Wahrscheinlichkeit, im Jahr 2022 zu sterben, um 7 % höher als im Jahr 2021. Wenn Sie nicht geimpft sind, ist die Wahrscheinlichkeit, im Jahr 2022 zu sterben, nicht höher als im Jahr 2021.
[...]

******

Klarer Vorteil für die Geschlumpften: sie brauchen sich keine Sorgen mehr um ihre Altersversorgung zu machen, und das ist doch auch was wert. :wink:
Zuletzt geändert von slt63 am 02.11.2023 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Dateianhänge
SV40.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.

Was tun mit all diesen nutzlosen Menschen? Interview mit Dr. Yuval Noah Harari, mit dt. Untertiteln

Dr. Yuval Noah Harari ist Historiker an der Universität Jerusalem. Er hat enge Kontakte zum World Economic Forum (WEF) und ist begeistert vom Transhumanismus.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
„Diesen Stein will keiner ins Rollen bringen“

Neue Dokumente bestätigen: Pfizer nutzte zwei unterschiedliche Verfahren, um die Corona-Präparate herzustellen. Eines war sauber und teuer und kam im Zulassungsverfahren zur Anwendung. Das andere war billig, führte zu verunreinigten Injektionen und einer massiv erhöhten Zahl schwerer Nebenwirkungen. Der so erzeugte Stoff wurde an die übrige Weltbevölkerung verimpft. Der Mediziner Florian Schilling erklärt, warum aus diesem Grund „jede rechtsgültige Einverständniserklärung von Geimpften hinfällig“ ist. (mit Korrektur und Ergänzung 9.11.)
PAUL SCHREYER, 8. November 2023, 3 Kommentare, PDF

Multipolar: Worüber wir heute sprechen, ist in seiner Tragweite kaum fassbar. Aus internen Pfizer-Dokumenten geht hervor, dass im Rahmen der Zulassungsstudie für die Corona-Präparate andere Stoffe getestet wurden, als man später an die Bevölkerung verabreichte. Sie, Herr Schilling, wiesen kürzlich in einem ausführlichen Beitrag darauf hin. Die israelischen Forscher Joshua Guetzkow und Retsef Levi haben den Sachverhalt zuerst öffentlich bekannt gemacht, die beiden haben die Pfizer-Dokumente, die seit längerer Zeit Stück für Stück in langwierigen Verfahren freigeklagt werden, gesichtet und in einem Brief, der im British Medical Journal im Mai dieses Jahres veröffentlicht wurde, den Skandal geschildert. Bislang ohne nennenswerten Widerhall in der Öffentlichkeit. Niemand berichtet. Sie selbst haben ebenfalls erst kürzlich davon erfahren.

Zum Sachverhalt: Den Dokumenten zufolge gab es zwei grundsätzlich verschiedenartige Herstellungsverfahren. Pfizer nennt die beiden Verfahren intern „Process 1“ und „Process 2“. „Process 1“ ist das Verfahren, mit dem die Präparate hergestellt wurden, die den 22.000 Probanden im Zulassungsverfahren gespritzt wurden. Auf den Daten dieser Personen basieren die Aussagen zur Wirksamkeit und zu den Nebenwirkungen der Injektionen. Für den weltweiten Verkauf aber wurde dann – das ist neu – ein ganz anderes Herstellungsverfahren, „Process 2“, genutzt. Entscheidend dabei: Die Stoffe, die mit „Process 2“ hergestellt und weltweit vermarktet wurden, haben ein dramatisch anderes Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil, als die „Process 1“-Präparate aus dem Zulassungsverfahren. Können Sie zunächst in einfachen Worten schildern, worin sich die beiden Herstellungsverfahren unterscheiden?

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Corona-Symposium im Bundestag – und Mainstream schaut weg
Zu starker Tobak für die Nerven von staatstreuen Journalisten bei Covid-Aufarbeitung?
VERÖFFENTLICHT AM 12. Nov 2023

Die zweitgrößte Oppositionspartei veranstaltet ein zweitägiges Symposium zu einem der strittigsten Themen der vergangenen Jahre – und die großen Medien ignorieren es komplett. Von den öffentlich-rechtlichen Sendern, die Milliarden Zwangsgebühren einsammeln unter der Auflage, umfassend und ausgewogen zu senden, keine Spur weit und breit. So ist – zumindest bislang – die Lage beim „2. Corona-Symposium“, das die AfD an diesem Wochenende in den Räumen des Deutschen Bundestags veranstaltet.

Was die Redner auf der Veranstaltung vortragen, wäre wohl auch zu starker Tobak für die Nerven von staatstreuen Journalisten, die brav die Corona-Politik der Regierung mitgetragen haben und statt als Kontrolleure der Mächtigen als deren Erfüllungsgehilfen auftraten. Experten wie Sucharit Bhakdi, Gunter Frank, Andreas Sönnichsen, Stefan Homburg, Tom Lausen oder Uwe Kranz, die bei dem Symposium auftreten, wirken auf die Staatsjournalisten wie rote Tücher auf Stiere. Statt sich mit ihren Thesen auseinanderzusetzen, werden sie lieber totgeschwiegen.

Tatsächlich hätte es schon am ersten Tag des Symposiums massive Aufreger für die Apportier-Presse gegeben. Etwa die Schätzung des Allgemeinmediziners und Bestseller-Autors Gunter Frank („Das Staatsverbrechen“), dass allein in Deutschland bereits 20.000 bis 40.000 Menschen durch die Impfung gestorben und 100.000 bis 200.000 langfristig gesundheitlich schwer geschädigt sind.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.

Warum schweigen die Institute über die Nebenwirkungen? Dr. med. Erich Freisleben im Interview
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
„Meine Kraftquelle ist meine innere Wut“: Impfopfer Katharina Koenig über ihren Leidensweg
Epoch Times

Das Schicksal von Katharina Koenig als COVID-Impfopfer steht exemplarisch für viele. Sie fand die Kraft weiterzukämpfen: „Im Krankenhaus zu sehen, wie neben mir die Patienten sterben und ich auch nicht behandelt werde, hat mir geholfen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich alles verloren: meinen Freund, mein Leben, meine Existenz.“

Katharina Koenig ist eine durch Ärzte anerkannte COVID-Impfgeschädigte. Bewusst sucht sie die Öffentlichkeit, um über ihre Erlebnisse mit den mRNA-Genimpfstoffen zu berichten. In einem am 16. November veröffentlichten YouTube-Video nannte sie erstmals die Chargennummer, die ihr fast den Tod gebracht hätte: EX8679. Gegenüber Epoch Times erzählte sie auf dem zweiten Corona-Symposium der AfD-Bundestagsfraktion von ihrem Kampf mit BioNTech und der Krankenkasse um Entschädigung und Finanzierung ihrer Therapie, gab Einblick in ihre Therapie und hielt Ratschläge für Impfopfer bereit.
[...]


*Update Biontech und Moderna vor Gericht in Düsseldorf 16.11.2023

Sie haben im Vorgespräch berichtet, dass ihr Impfschaden anerkannt wurde?

Ja, mein Arzt erkennt ihn an, auch andere Ärzte, aber die Krankenkasse nicht. Die Krankenkasse sagt, es gibt keine Impfschäden – genau wie das Sozialgericht Dortmund, an das ich mich gewendet habe, weil meine Krankenkasse die Therapiekosten nicht übernehmen will. Nach zwei Jahren habe ich jetzt einen Arzt gefunden, der eine Therapie mit mir macht.

Der Therapieplan funktioniert. Ich brauche keine Dialyse, ich kann allein laufen. Ich bin zwar schwach, aber ich benötige keine weitere Operation. Die Niere funktioniert, der Darm auch und vor allen Dingen: Ich blute nicht mehr. Jeder kann sehen, dass beide Augen wieder funktionieren.

Die Krankenkasse allerdings sagt, die Therapie wäre gescheitert und ich würde ohnehin sterben. In ihren Augen gibt es keine Impfschäden und deshalb bekomme ich die Therapie nicht bezahlt. Aber ich gehe weiter. Ich gehe in die zweite Instanz Koenig gegen Knappschaft-Krankenkasse. Ich lasse mir das nicht bieten.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Pfizer-Leyen-SMS: Wichtigste EU-Abgeordnete plötzlich verstorben
TKP.AT

Michéle Rivasi kämpfte im EU-Parlament an vorderste Front für die Herausgabe der Leyen-Pfizer-SMS und für das Ende der Geheimhaltung des Deals zwischen der EU und Pfizer. Am Mittwoch ist sie plötzlich und unerwartet verstorben.

Es ist auch (oder vor allem) Michèle Rivasi zu verdanken, dass in Bezug auf die geheimen SMS zwischen Ursula von der Leyen und dem Pfizer-Chef Albert Bourla vom Staatsanwalt ermittelt wird. Die französische Grüne Rivasi war im EU-Parlament die Speerspitze im Kampf um die Veröffentlichung der SMS (Mehr dazu: „Die Pfizer-Leyen-Verschwörung“). Am Mittwoch ist die 70-jährige Rivasi am Weg in ihr Büro verstorben. Offiziellen Meldung zufolge war die Ursache ein Herzinfarkt.
Letzte Worte

Drei Tage vor ihrem Tod, am 26. November, äußerste sie sich noch einmal ausführlich zum Fall Pfizer. Für einige EU-Abgeordnete stellt dieser Fall, den „größten Korruptionsskandal der Geschichte dar“. Rivasi schrieb am Sonntag:

[...]


**************
von der Leichen als europäische Hillary Clinton? :shock:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
16 Abgeordneten wird gesagt: Corona-Pläne wurden vor 56 Jahren gemacht

Am Montag fand im britischen Unterhaus eine Sondersitzung statt. Auf Einladung des Abgeordneten Andrew Bridgen sprachen unter anderem Ryan Cole, Robert Malone, Pierre Kory, Angus Dalgleish, David Martin und Steve Kirsch über Corona. Sie wurden von 16 britischen Parlamentariern angehört.

„Was wir in diesem Land und auf der ganzen Welt in den vergangenen vier Jahren erlebt haben, war ein vorsätzlicher Angriff auf unsere Freiheiten unter dem Deckmantel einer „Gesundheitskrise“, sagte Dr. Martin in seiner Rede.

Er fand heraus, dass die britische Organisation Wellcome Trust bereits 1966 die Erforschung des Coronavirus „als gewünschte Form der menschlichen Manipulation“ finanziert hatte. Ein Jahr später, 1967, einigten sich die USA und Großbritannien darauf, das Coronavirus zu modifizieren und zu manipulieren, um eine gesunde Bevölkerung zu infizieren.
[...]
Im Jahr 2011 trafen sich der Wellcome Trust, die Rockefeller Foundation, die Gates Foundation, Faucis NIAID und das chinesische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten und einigten sich darauf, dass die Welt „bis Ende 2020 einen universellen Impfstoff akzeptieren wird“.
[...]
„Das ist ein Akt des nationalen und internationalen Terrorismus“, betonte er.

2016 wurde bekannt gegeben, dass „Virus 1“ vom Institut für Virologie in Wuhan für die Einführung beim Menschen bereit sei.

Am 18. September 2019 gab das Global Preparedness Monitoring Board der WHO bekannt, dass zwischen dem 19. September 2019 und September 2020 ein Atemwegserreger versehentlich oder absichtlich freigesetzt wird. „Das ist kein Leck, das ist kein Ausbruch.“
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Covid-Lüge: Dr. Mike Yeadon vor den Mitgliedern des britischen Parlaments am 4. Dezember 2023 und die Rede, die von der AFD zensiert wurde. Video

[...]
Rede von Dr. Mike Yeadon vor den Mitgliedern des britischen Parlaments am 4. Dezember 2023

Hallo. Mein Name ist Dr. Mike Yeadon.

Wahrscheinlich wissen Sie inzwischen, dass ich von Beruf Wissenschaftler und Biologe bin. Ich bin seit über 30 Jahren in der biopharmazeutischen Industrie tätig. Bekanntlich war ich früher Vizepräsident bei Pfizer und verließ das Unternehmen 2011 als Vizepräsident und weltweiter Leiter der Atemwegsforschung.

Ich war für alles von der Idee bis zum klinischen Nachweis des Konzepts verantwortlich. In den zehn Jahren nach meinem Ausscheiden bei Pfizer habe ich als Selbstständiger gearbeitet. Ich war Berater von 30 Biotech-Unternehmen.

Außerdem gründete ich Led und verkaufte mein eigenes Biotech-Unternehmen Ziarco. Und wir wurden 2017 in einem Artikel im Forbes-Magazin erwähnt. Ich glaube, er hieß Converting Pfizer Discards into Gold und wurde von einem ehemaligen Vorstandsmitglied von Pfizer geschrieben. Drei Jahre vor diesem angeblichen Ereignis war ich also in der Branche sehr angesehen.

Ich werde Ihnen sagen, dass die sogenannten Impfstoffe absichtlich so konzipiert wurden, dass sie den Menschen schaden, und ich werde Ihnen mehrere Beispiele dafür geben, die auf meiner umfassenden Erfahrung in der Industrie mit rationalem Arzneimitteldesign basieren. Kein einziges Atom oder Molekül eines synthetischen Arzneimittels ist da drin. Mit viel Glück ist es da drin, weil die Menschen es ausgewählt und weil sie beabsichtigt haben, dass bestimmte Dinge aus ihren Entscheidungen resultieren.

Aber nur ganz kurz, Sie sollten wissen, dass ich hoffe, dass es keine Pandemie gegeben hat.

Denis Rancourts Daten zeigen, dass die Evidenzdaten zur Gesamtsterblichkeit im Vorfeld der Erklärung überhaupt nicht gestiegen sind. In betrügerischer Absicht von wem? Von einer Pandemie. Es gibt keinen öffentlichen Gesundheitsnotstand außer dem, der von unseren Regierungen geschaffen wurde.

Es wurde ein unangemessener, betrügerischer PCR-Test verwendet, um den Menschen den Eindruck zu vermitteln, sie hätten eine bestimmte Krankheit, obwohl dies nicht der Fall war. Es waren ganz normale Krankheiten. Und dann geschah das auf drei verschiedene Arten. Die Menschen wurden durch veränderte medizinische Verfahren, die über das nationale Niveau hinaus auferlegt wurden, schlecht behandelt.

Kurz gesagt, Massenbeatmung von Menschen in Krankenhäusern, die zu vielen Todesfällen führte. In Pflegeheimen wurden vielen Menschen Beruhigungsmittel und atemdepressive Mittel verabreicht, was zu ihrem Tod führte.

Meine Doktorarbeit befasste sich speziell mit dem Thema Opiate und Atemdepression. Und in der Gemeinde wurden den Menschen lebensrettende Antibiotika verweigert und sie starben an bakterieller Lungenentzündung. Das ist Ihre Pandemie. Es gibt keine andere Pandemie. Und auf der Grundlage dieser Lüge wurde uns gesagt, dass Impfstoffe auf uns zukommen und unsere Rettung sein würden.

Zwei Dinge, wie ich schon sagte. Erstens gibt es keine Pandemie, also brauchen Sie sicherlich keine experimentelle, übereilte medizinische Intervention. Aber auch wenn es so wäre, kann ich Ihnen als jemand, der seit über 30 Jahren in der Industrie tätig ist, sagen, dass es absolut unmöglich ist, ein komplexes biomedizinisches Produkt zu erfinden, zu testen, klinisch zu bewerten, herzustellen und dann weltweit einzuführen. Es ist absolut unmöglich. Es ist nicht mal nahe dran, es ist um Jahre falsch.

Der schnellste Rekordpreis hierfür lag bei sechs Jahren. Und Freunde von mir, die ihr ganzes Leben lang in der Herstellung komplexer biologischer Produkte gearbeitet haben, sagen mir, dass allein die Methodenentwicklung für die Entwicklung eines reproduzierbaren Herstellungsprozesses mehrere Jahre dauert.

Was auch immer also Ihrer Meinung nach getan wurde, ich sage Ihnen, es wurde kein richtiges medizinisches Produkt entwickelt. Was meiner Meinung nach geschah, war die Entwicklung von Materialien, die absichtlich giftig sind.

Und dann wurden sie skizzenhaft weiterentwickelt und den Menschen in die Arme gepresst, oft unter Zwang, manchmal sogar auf Anordnung, mit dem wenig überraschenden Ergebnis, dass Millionen von Menschen gestorben sind. Ich habe heute nicht die Zeit, um zu erklären, was sie meiner Meinung nach in Zukunft machen werden, aber es genügt zu sagen, dass weitere Injektionen kommen werden, wenn wir das nicht stoppen.

Wie ich schon sagte, bin ich in der Kunst der rationalen Arzneimittelentdeckung bewandert. Warum sage ich also, dass diese Materialien absichtlich giftig sind? Nun, lassen Sie mich Ihnen das erste Beispiel geben. Was glauben Sie, warum Ihr Körper mit sich selbst nett umgeht, aber wenn er infiziert ist oder einen Krebs entdeckt, zieht er in den Krieg.

Die Antwort lautet: Er unterscheidet zwischen Dingen, die für ihn selbst bestimmt sind, und Dingen, die nicht für ihn selbst bestimmt sind. Und es ist hervorragend darauf trainiert, fremde Dinge, die nicht zu einem selbst gehören, zu erkennen und anzugreifen. Wenn man einer Person ein Gen injiziert, das für ein fremdes Proteinstück kodiert, z. B. ein Spike-Protein aus einem fremden Organismus, wird der Körper das erkennen.

Und jede einzelne Zelle, die dieses Material aufnimmt und ein fremdes Protein exprimiert, wird von Ihrem Immunsystem angegriffen und getötet. Wenn Sie jetzt denken, das sei Immunologie für Fortgeschrittene, möchte ich Sie eines Besseren belehren. Es steht im ersten Kapitel. Die Unterscheidung zwischen selbst und fremd ist eine der wichtigsten Lektionen der Immunologie.

Und jede einzelne Person, die an der Verabreichung dieser Materialien an Ärzte beteiligt war, wusste, was ich Ihnen gerade gesagt habe: Sie werden unweigerlich Schäden verursachen. Hinzu kommt, dass es nicht nur schlimm genug ist, dass man ein fremdes Protein herstellt, sondern dass man ein spezielles Material herstellt, das Spike-Protein genannt wird. Diese Stoffe sind biologisch aktiv. Das heißt, wenn man sie z. B. dem menschlichen Blut hinzufügt, beginnen sie zu gerinnen, es gerinnt.

Diese Stoffe sind biologische Gifte. Jetzt haben Sie also eine Gensequenz, die fremde Proteine bildet. Das bedeutet, dass Ihr Körper jede Zelle angreift und abtötet, die das tut. Und sollten Sie etwas von diesem Protein in Ihr Blut freisetzen, wird es Blutgerinnsel bilden. Wenn es zum Beispiel in der Nähe von Nerven freigesetzt wird, bekommen Sie den einen oder anderen neurologischen Defekt.

Und natürlich geht es nicht nur um Nerven oder Blut. Es gibt noch einen dritten wichtigen Faktor, und es gibt noch viele andere. Aber lassen Sie mich Ihnen den dritten Faktor nennen. Diese Materialien sind so formuliert, wie es bei der Formulierung von Medikamenten üblich ist. Sie werden in Fettkügelchen formuliert, die Lipid-Nanopartikel genannt werden.

Sie verschleiern die fremde genetische Information, sodass der Körper sie zunächst nicht sieht, bis sie in die Zellen gelangt und sich im ganzen Körper verteilt. Sie gleitet durch die Zellwand, als ob sie abwesend wäre. Und das war der ganze Sinn der Sache. Das bedeutet also, dass diese Stoffe nicht nur in Ihre Lymphknoten gelangen.

Und sie bleiben ganz sicher nicht in Ihrem Arm, wo sie injiziert werden. Sie wandern in den ganzen Körper, auch ins Gehirn, ins Blut und in alle Organe des Körpers. Aber die Sache ist die. Vor zehn Jahren wurden Abhandlungen veröffentlicht, und es war in der Branche wohlbekannt, dass Lipid-Nanopartikel, Lipid-Nanocarrier, ihre Ladung vorzugsweise in den Eierstöcken ablagern, und das wurde bei den Pfizer-Produkten in einem Tierversuch für die japanischen Aufsichtsbehörden bestätigt.

Diese Wirkstoffe lösen also von vornherein einen Autoimmunangriff auf jedes Gewebe aus. Sie bringen Ihren Körper dazu, ein gut bekanntes biologisches Toxin zu bilden, das mehrere Organe in Ihrem Körper schädigen kann. Und sie deponieren ihre Ladung vorzugsweise in den Fortpflanzungsorganen von Frauen und Mädchen. Wenn Sie also glauben, das sei Zufall, dann irren Sie sich.

Ich habe keinen Zweifel daran, dass jemand von meinem Kaliber, und das sind meine Kollegen, die daran gearbeitet haben, absolut verstanden hat, was sie da entworfen und hergestellt haben. Ich denke also, nachdem ich gehört habe, was ich gerade gesagt habe, dass es keine Pandemie gab und die Lüge aufrechterhalten wurde, um Menschen en masse zu injizieren, ich denke, fünfeinhalb Milliarden Menschen mit einer absichtlich gefährlichen Substanz, von denen bis jetzt 17 Millionen gestorben sind.


Was glauben Sie, was hier geschieht, und welche Rolle spielen Sie als Einzelner, um dieses Verbrechen zu stoppen? Ein. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit. —————
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.


Ein Jahrhundertverbrechen?
Plasmidgate macht sofortigen Impfstopp unausweichlich

Tichys Einblick

Seit einiger Zeit verdichten sich die Hinweise auf einen weiteren Skandal bei den Covid-Impfstoffen: deren Verunreinigung durch bakterielle Plasmid-DNA. Kein einziger der Milliarden Geimpften weltweit hat zum Zeitpunkt der Impfung davon gewusst. Viele davon hätten sich wohl dagegen entschieden. Von Lothar Krimmel

Auch wenn man glaubte, bereits genügend zu wissen, um die von der WHO gepushten Covid-Impfkampagnen als einen einzigartigen medizinischen und gesundheitspolitischen Skandal erkennen zu können, so verschlägt es angesichts der neuesten Entwicklungen auch dem hartgesottenen Beobachter die Sprache.

Im Lauf der Impfkampagnen waren bereits zahlreiche haarsträubende Details ans Licht gekommen. Etwa dass die arzneimittelrechtlichen Bestimmungen für die Zulassung von Gentherapeutika für die modRNA-Impfstoffe von konspirativ agierenden Lobbygruppen gezielt außer Kraft gesetzt wurden oder dass die modRNA erstens überall im Körper und zweitens viel länger als behauptet die toxischen Spike-Proteine produzieren könnte.

Doch seit einigen Monaten verdichten sich die Hinweise auf zwei miteinander verknüpfte weitere Skandale, die in ihrer Kombination ein Jahrhundertverbrechen darstellen könnten. Da hierbei die Verunreinigung der Impfstoffe durch bakterielle Plasmid-DNA im Fokus steht, wird in den sozialen Medien – in Anlehnung an Nixons Watergate – vom „Plasmidgate“ gesprochen. Kurz zusammengefasst geht es um die beiden folgenden Sachverhalte:

Die Covid-Impfstoffe von Biontech, Pfizer und Moderna sind ganz offensichtlich in nennenswertem Umfang mit bakterieller DNA kontaminiert, was dazu führt, dass die via intramuskulärer Injektion applizierten Lipidnanopartikel nicht nur die modRNA für das Spike-Protein, sondern auch bakterielle DNA, insbesondere in Form von Plasmid-DNA, in menschliche Zellen und sogar in die Zellkerne einschleusen. Die langfristigen gesundheitlichen Folgen sind völlig unabsehbar und reichen von Schädigungen des Immunsystems über Antibiotika-Resistenzen bis zur Auslösung von Krebserkrankungen.

Ursächlich für diese Kontamination der Impfstoffe ist das von den Pharmakonzernen für die industrielle Massenproduktion zum Zweck der Gewinnmaximierung gewählte Verfahren, die modRNA für das Spike-Protein unter Einsatz von Kolibakterien produzieren zu lassen und für die anschließende Reinigung ein schlichtes Filterverfahren zu verwenden. Im Rahmen der klinischen Studien jedoch, die letztlich zur bedingten Zulassung des Impfstoffs geführt hatten, waren den Probanden Substanzen verabreicht worden, die maschinell im Labor mittels sauberer PCR-Technik hergestellt und anschließend durch aufwändige Magnetperlen-Technologie gereinigt worden waren. Die bedingten Zulassungen bezogen sich also nur auf das saubere Laborverfahren und nicht auf die risikobehaftete Massenproduktion über Kolibakterien, die dann weltweit milliardenfach verimpft wurde.


[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Dr. David Martin: An SARS-CoV-2 wurde seit 58 Jahren gearbeitet
von Dr. Peter F. Mayer

In einem im Oktober 2023 in Dornach in der Schweiz gehaltenen Vortrag erläuterte Dr. David E. Martin wieso wir wissen können, dass SARS-CoV-2 eine vom Menschen geschaffene Biowaffe ist, an der seit 58 Jahren gearbeitet wird. Das “Coronavirus” genannte Virus wurde erstmals 1965 beschrieben. Zwei Jahre später starteten die USA und Großbritannien ein Austauschprogramm, bei dem gesunde britische Militärangehörige im Rahmen des US-Biowaffenprogramms mit Coronavirus-Erregern aus den USA infiziert wurden.

Dr. Martin ist ein Geheimdienstanalytiker und Gründer von IQ100 Index, einem Unternehmen, das die linguistische Genomik entwickelt hat, eine Plattform, die in der Lage ist, die Absicht von Kommunikation zu bestimmen. Diese Technologie hat es Martin ermöglicht, Millionen von Patenten zu scannen und zu überprüfen, was zu Veröffentlichungen (The Fauci COVID-19 Dossier 2021 und The Modern-Day Faucian Drama: Bargaining With Evil ) führte, die schlüssig beweisen, dass SARS-CoV-2 eine von Menschenhand geschaffene Biowaffe ist, an der seit 58 Jahren gearbeitet wird.

Hier ist die Video Aufzeichnung des Vortrags von Dr. Martin:

[...video im link...]

Im November 2000 ließ Pfizer seinen ersten Impfstoff mit Spike-Protein patentieren. Zwischen 2000 und 2019 erwiesen sich Impfstoffversuche mit dieser Technologie als tödlich, doch im Sommer 2020 gingen die klinischen Versuche für die SARS-CoV-2-Impfung direkt in die Erprobung am Menschen über. Das mRNA-Spike-Protein wurde vor 18 Jahren öffentlich als Biowaffe bezeichnet. Im Jahr 2005 wurde das mRNA-Spike-Protein auf einer von der DARPA und der Mitre Corporation veranstalteten Konferenz als “Technologie, die biologische Kriegsführung ermöglicht”, d. h. als biologischer Kampfstoff, gepriesen.
Die zeitlichen Schritte seit 2000

Gegen Ende seines Vortrags fasst Martin einige der wichtigsten Punkte auf der Zeitachse der Verschwörung zum globalen Völkermord zusammen:

- Im Jahr 2002 entwickelten US-Wissenschaftler die Waffe.
- Im Jahr 2003 patentierten die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) die Waffe in ihrer ersten kommerziellen Anwendung (SARS).
- Im Jahr 2005 wurde das mRNA-Spike-Protein zu einer biologischen “kriegsführungsfähigen” Technologie erklärt.
- Im Jahr 2016 veröffentlichte die Proceedings of the National Academy of Sciences den Artikel “SARS-Like W1V1-COV Poised for Human Emergence”. W1V1-COV bezieht sich auf das erste COVID-ähnliche Virus, das an der WIV hergestellt wurde. In dem Artikel heißt es nicht nur, dass das Virus zur Freisetzung bereit ist, sondern es wird auch detailliert beschrieben, wie es am besten freigesetzt werden kann.


[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

Dateianhänge
FragdeinenArzt.jpg
FragdeinenArzt.jpg (91.08 KiB) 1817 mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Wie das Statistische Bundesamt die Zahlen zur Übersterblichkeit verfälscht hat
MARCEL BARZ, 13. Dezember 2023,

Während das dem Innenministerium nachgeordnete Amt in der Anfangszeit der Corona-Krise eine auffällige Übersterblichkeit erkannte und die Öffentlichkeit warnte, sah man dort nach der Impfkampagne keine Auffälligkeiten mehr. Ein Blick in die Rohdaten zeigt jedoch das Gegenteil: Ein historisch niedriges Sterbegeschehen 2020 sowie deutlich erhöhte Werte in den beiden folgenden Jahren. Brisant sind zudem die hohen Sterbefallzahlen jüngerer und mittlerer Altersgruppen seit 2021 – wozu die Behörde bis heute schweigt. Multipolar hat nachgerechnet und beim Bundesamt nachgefragt.

Von einer Übersterblichkeit wird gesprochen, wenn in einem Zeitraum mehr Menschen versterben als erwartet. Es wird ein Vorhersagewert (Anzahl der erwarteten Verstorbenen) mit dem Realwert (tatsächlich Verstorbene) verglichen. Ist die Differenz beider Werte positiv, so spricht man von Übersterblichkeit. Der Realwert ist stets unstrittig, weil er in Deutschland verlässlich erfasst wird und tagesgenau zur Verfügung steht. Anders verhält es sich mit dem Vorhersagewert, der aus historischen Sterbedaten berechnet wird, wofür mehrere Methoden existieren. (1) Die Auswahl der Methode hat maßgeblichen Einfluss auf den Vorhersagewert und damit auf die Übersterblichkeit. Abweichungen ergeben sich je nachdem, ob die Veränderung der Bevölkerungsgröße, die Verschiebungen der Alterspyramide sowie der Trend zu höherer Lebenserwartung berücksichtigt werden. Die Methodenauswahl sollte daher gut begründet sein.

[...]


Das Sterbegeschehen in den Rohdaten
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

Uebersterblichkeit-Dezember-Verlauf-seit-2020-1.jpg
.
Aus dem Leben gespritzt: Übersterblichkeit bei relativ Alten explodiert jeweils nach COVID-19 Shot
sciencefiles.org

Sie sind diejenigen, die Polit-Darsteller besonders und insbesondere schützen wollten.
Sie sind deshalb diejenigen, die als “Risikogruppe” die ersten waren, die mit den COVID-19 Shots traktiert wurden.
Sie sind als Folge davon diejenigen, bei denen die Übersterblichkeit besonders hoch ist.

Ein Fiasko oder ein absichtlich herbeigeführter altersgradierter Genozid?


Wir haben die gerade veröffentlichten Sterbedaten des Statistischen Bundesamts, die den Zeitraum bis zum 10. Dezember 2023 (49. Kalenderwoche) abbilden, zur Grundlage einer Analyse der Übersterblichkeit nach Alter gemacht.

Beginnen wir zunächst mit der Darstellung der Sterbehäufigkeit in den Jahren 2020 bis 2023 und im Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019.

[...]

Nun wird jeder, der einen Zusammenhang zwischen COVID-19 Shots und Übersterblichkeit herstellt, von denen, deren Mund gemeinhin schneller ist als das anhängende Gehirn, die eingeübte Floskel, Korrelation ist nicht Kausalität, zu hören bekommen. Und in der Tat handelt es sich um Korrelationen, was insofern aber unerheblich ist, als die Wissenschaften sich ohnehin der Kausalität nur annähern können, und zwar mit einer Reihe von Methoden, die das Netz, das Kausalität zur Flucht bereit steht, immer enger ziehen. Etwa so:

Nebenwirkungen von COVID-19 Shots sind hinreichend dokumentiert. Die Meldungen in den dafür vorgesehenen Datenbanken von WHO, EMA, FDA usw. gehen seit Beginn der Massenimpfung durch die Decke, die Anzahl der wissenschaftlichen Beiträge, die anhand der Erkrankung oder des Todes eines COVID-19 Gespritzten zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit für COVID-19 Shots, Ursache der entsprechenden Erkrankung, des entsprechenden Todes zu sein, sehr hoch ist, folgt kurz dahinter.
Der zeitliche Zusammenhang zwischen COVID-19 Shot und Erkrankung/Sterben ist häufig so eng, dass keine andere Möglichkeit bleibt, als eine Kausalität anzunehmen.
Schließlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von wissenschaftlichen Beiträgen, in denen die Art und Weise, in der COVID-19 Shots Organismen von Geimpften schädigen, beschrieben wird.

Im Gegensatz dazu gibt es von Seiten derjenigen, die eigentlich DIE SICHERHEIT ihrer Brühen belegen müssten, nur die Floskel, dass eine Kausalität nicht nachgewiesen sei. Das an sich ist kein Wunder, denn Kausalität KANN nicht nachgewiesen, nur wahrscheinlich gemacht werden. Etwa so:
[...]

**********
aus den Kommentaren: mRNA => müssen Rente Nicht Auszahlen
Zuletzt geändert von slt63 am 21.12.2023 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
passend dazu:
quelle MDR.de
Dateianhänge
Rente weniger unter Druck MDR2023-12-04.jpg
Rente weniger unter Druck MDR2023-12-04.jpg (123.39 KiB) 1730 mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Studie aus Japan: Alle Corona Varianten wurden im Labor erzeugt
von Dr. Peter F. Mayer

Mittlerweile geben selbst US-Behörden wie das FBI zu, dass SARS-CoV-2 mit US-Finanzierung im Labor erzeugt wurde. Eine begutachtete Studie von Universitäten in Kyoto und Osaka, stellte nun fest, dass die bekannten Varianten nicht durch natürliche Mutation entstanden sein konnten, sondern ebenfalls im Labor erzeugt und anschließend freigesetzt wurden.

Das wissen wir mindestens seit dem 2. August 2020 aus einer Studie von Nobelpreiträger Luc Montagnier mit Jean Claude Perez (Titel: COVID-19, SARS AND BATS CORONAVIRUSES GENOMES PECULIAR HOMOLOGOUS RNA SEQUENCES), die darin auch einen HIV-Anteil in der Gen-Sequenz von SARS-CoV-2 nachweisen konnten. Und Montagnier erhielt den Nobelpreis für die Aufklärung von HIV, ist also der Top-Experte dafür und wohl auch der führende Virologe überhaupt.

[...]

Die Auswirkungen dieser Studie sind tiefgreifend und erfordern sofortige Aufmerksamkeit. Wie der Substack-Autor Phillip Altman so treffend formulierte, gab es noch nie ein so perfekt geplantes und ausgeführtes Geschäftsmodell wie SARS-CoV-2. Nach der Veröffentlichung gab es eine gigantische Vertuschung. In der Tat “erlaubten Arzneimittelzulassungsbehörden auf der ganzen Welt die Freigabe von schlecht erforschten, gefährlichen, auf Genen basierenden mRNA-Lipid-Nanopartikelspritzen, die sie fälschlicherweise als “Impfstoffe” bezeichneten (….) – ein wichtiger Bestandteil der Fehlinformationskampagne.” Dann wurden Babys und schwangere Mütter gezwungen, sich impfen zu lassen, und Altman teilte mit, dass das, was folgte, ein skandalöser, koordinierter Griff “nach Goldströmen und Macht, wie sie die Welt noch nie gesehen hat” war. Zweifellos war (und ist) das Ausmaß der gemeldeten “Impfstoff”-Verletzungen und Todesfälle in den verschiedenen Meldesystemen für unerwünschte Arzneimittelereignisse auf der ganzen Welt noch nie dagewesen. Und das Sahnehäubchen auf dem Kuchen für die Meister des Plans – ein kontinuierlicher Strom von Varianten würde die Taschen des tiefen Staates bis in die absehbare Zukunft füllen.

Der Immunologe Atsushi Tanaka ist Professor am Immunology Frontier Research Center der Universität Osaka. Er hat über 30 wissenschaftliche Arbeiten mit fast 6.000 Zitaten veröffentlicht. Auch der Virologe Takayuki Miyazawa, Professor an der Universität Kyoto, hat fast 300 wissenschaftliche Artikel veröffentlicht, und seine Arbeit wurde über 7.000 Mal zitiert. Beide Forscher sind Top auf ihrem Gebiet. Sie schließen an an die Arbeiten von Luc Montagnier und Jean Claude Perez. Die Schlussfolgerung der Studie ist wahrscheinlich der brisanteste Teil, dann sie sagen noch mehr “Corona-Rummel” vorher:
[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Weil sie DNA-Verunreinigungen der Impfplörre nachwies: Uniklinik löscht Professorin von Webseite
von Alexander Schwarz

Um die nur noch als Menschheitsverbrechen zu bezeichnenden unausgereiften, experimentellen mRNA-Corona-Impfungen hat sich in Deutschland eine Schweige- und Vertuschungsspirale des politmedialen Kartells entwickelt, die inzwischen nur noch mit der Omerta der Mafia zu vergleichen ist: Die Verantwortlichen aus Politik, Pharmaindustrie und Medien versuchen mit allen Mitteln zu verhindern, dass die Wirkungslosigkeit und Schädlichkeit der Vakzine ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit dringt. Wer ausschert, muss umgehend mit Sanktionen rechnen, was ein stetiges und latentes Klima der Angst generiert und aufrechterhält.

Dessen Auswirkungen zeigen sich nun auch am Universitätsklinikum Leipzig: Dort ist die bislang hochrenommierte und ausgezeichnete Professorin für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsimmunologie, Brigitte König, wissenschaftlich tätig. Neuerdings will das Klinikum jedoch offenbar nicht mehr, dass dieser Umstand nach außen dringt oder die Personalie Königs überhaupt mit der Klinik in Verbindung gebracht wird: Seit dem 19. Dezember ist ihr Name auf der Webseite des Klinikums nicht mehr verzeichnet. Wie sonst nur aus totalitären Regimen bekannt, wurde er über Nacht getilgt. Und dafür gibt es einen Grund.

Naiver Glaube

Es war nämlich König, die – im naiven Glauben, unbefangene und ergebnisoffene Forschung sei in Deutschland möglich, ohne anschließend medial an den Pranger gestellt und rufgemordet zu werden – bei Zufallsproben des Covid-Impfstoffs Comirnaty von Biontech/Pfizer nachgewiesen hatte, dass fünf Chargen mit abnormen riesigen Mengen an Fremd-DNA verunreinigt waren, die die zulässigen Grenzwerte um teilweise mehr als das 400-fache überschritten. Damit wurde der ohnehin bereits skandalösen Farce um die Blitzzulassung der Vakzine eine neue Dimension hinzugefügt. Pfizer/Biontech hat höchstwahrscheinlich massiv verschmutzte Impfstoffe für die Massenproduktion hergestellt, die dann Abermillionen von Menschen verabreicht wurden, den Kontrollbehörden aber aufwendig gereinigte Proben vorgelegt, um die Zulassung nicht zu gefährden. Der Schaden, der dadurch für Leben und Gesundheit zahlloser Menschen verursacht wurde, ist unermesslich.

Am 12. Dezember hatte der “Mitteldeutsche Rundfunk” zwar zaghaft, aber immerhin als erste öffentlich-rechtliche Sendeanstalt über Königs Erkenntnisse berichtet. Obwohl in dem Beitrag – wohl in Erwartung der mächtigen Feinde der Wahrheit und drohenden Konsequenzen – die Forschungsergebnisse zwar äußerst behutsam und rücksichtsvoll interpretiert hatten, setzten sich hinter den Kulissen sogleich die Mühlen der Pharma- und Impflobby in Bewegung. Mit Erfolg: Nach nur wenigen Tagen war der auf riesiges öffentliches Interesse gestoßene Beitrag wieder aus der Mediathek verschwunden – angeblich, weil man die vielen Fragen und Hinweise nochmals „redaktionell prüfen und einordnen“ wollte (als sei dies, bei diesem Thema, nicht vor der Veröffentlichung fachwissenschaftlich und juristisch erfolgt). Hier wurde also ganz offenbar intern massiver Druck ausgeübt.
[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
15 COVID-„Verschwörungstheorien“, die sich als wahr herausgestellt haben

Nr. 15 – Wiederholte COVID-Impfungen schwächen das Immunsystem, so eine Studie.

Nr. 14 – Ivermectin wirkt! Eine von Experten begutachtete Studie zeigt einen Rückgang der Todesfälle um 74%.

Nr. 13 – Die Ungeimpften wurden zu Sündenböcken für das Versagen der COVID-Impfung gemacht, so eine Studie.

[...]

Nr. 9 – Krankenhäuser töteten COVID-Patienten. Je mehr sie töteten, desto mehr Geld verdienten sie.

[...]

Nr. 6 – Fast 1 von 3 COVID-Impfempfängern litt unter neurologischen Nebenwirkungen.

Nr. 5 – Die Forschung fand Herzanomalien innerhalb von 48 Stunden nach der COVID-19-Impfung.

Nr. 4 – Pfizer hat fast 80% der Todesfälle bei den COVID-19-Impfversuchen vor den Behörden verheimlicht, um eine Notfallzulassung zu erhalten.

[...]

Nr. 2 – Der Pfizer-„Impfstoff“ COVID-19, der Milliarden von Armen injiziert wurde, war nicht derselbe, der in den klinischen Studien von Pfizer verwendet wurde. Es handelte sich um eine Täuschung.

1 – Der Generalarzt von Florida forderte einen Stopp aller COVID-19 mRNA-Injektionen aufgrund von Sicherheitsbedenken, nachdem Milliarden von DNA-Fragmenten pro Dosis in den mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffen von Pfizer und Moderna entdeckt wurden.

Es hat sich gezeigt, dass der Begriff „Verschwörungstheorie“ leicht durch „Spoiler-Alarm“ ersetzt werden kann.

:lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Video: „Erschossen“. Der Film, den Sie nicht sehen wollen. „Todesfälle durch Covid-Impfungen von Eltern, die ihre Kinder verloren haben“
Film-link im Text

Das ist der Film, den wir am liebsten nicht machen müssten. Aber diesen Film muss jeder sehen. Hören Sie zum ersten Mal die Geschichten von Eltern, die ihre Kinder verloren haben, über Todesfälle durch Covid-Schüsse.

Hören Sie von den Familien, die mutig genug sind, sich zu äußern und zuzugeben, dass ihre Kinder durch den Schuss getötet wurden.

Hören Sie von denen, die sich geweigert haben zu schweigen.

Wir alle wissen, dass es so viele gibt, die sich an die Pharmaindustrie verkauft haben und leugnen, dass ihre Angehörigen durch die Schüsse verletzt oder getötet wurden.

Aber weder Geld noch Drohungen können diese Eltern davon abhalten, zu Ehren ihrer Kinder die Wahrheit zu sagen … und so passiert dies keinem weiteren Kind.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
EU-Parlament stimmt gegen Veröffentlichung der Corona-Impfstoff-Verträge

Das EU-Parlament hat gegen eine Veröffentlichung aller Verträge der Europäischen Kommission mit den Herstellern der Corona-Impfstoffe gestimmt. Die Dokumente hätten essentielle Informationen zur Sicherheit der Vakzine liefern können.

Seit Beginn der Coronapandemie und der damit einhergehenden Impfkampagne sind die Verträge der Impfstoffhersteller der Covid-19 Impfstoffe mit der Europäischen Union Verschlusssache. Zwar ist ein Vertrag mit Pfizer schon geleakt worden (Apollo News berichtete), der Großteil der Impfstoff-Verträge ist jedoch immer noch geheim. Nun hat das EU-Parlament am vergangenen Mittwoch gegen eine Veröffentlichung aller Impfstoffverträge gestimmt.

Gegen den Antrag der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) zur Veröffentlichung aller Impfstoff-Verträge stimmten im EU-Parlament die Fraktionen der Sozialdemokraten, der Christdemokraten und der Liberalen nahezu geschlossen. Bei Sozialdemokraten und Christdemokraten stimmten jeweils lediglich sechs Abgeordnete für die Veröffentlichung, bei den Liberalen waren nur vier Abgeordnete dafür. Alle anderen Fraktionen sowie die fraktionslosen Abgeordneten stimmten mit überwältigender Mehrheit für die Veröffentlichung der Verträge. Aufgrund der Geschlossenheit der drei größten Fraktionen wurde der Antrag mit 349 zu 254 Stimmen klar abgelehnt.

Unter den deutschen Abgeordneten gab es keine Abweichler von der Fraktionslinie und das, obwohl es im EU-Parlament keinen ausgeprägten Fraktionszwang gibt. So stimmten CDU, CSU, SPD, FDP, Familienpartei und FW gegen die Veröffentlichung der Verträge. Alle anderen stimmten dafür, was zu dem ungewohnten Abstimmungsbild führte, dass AfD und Grüne gemeinsam für einen Antrag votierten.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Japan, Malaysia, Philippinen: «Impfung» muss sofort vom Markt genommen werden!
Veröffentlicht am 29. Januar 2024 von DF.

Asiatische Experten fordern einen sofortigen Stopp der mRNA-Geninjektionen gegen «Covid». Sie verweisen dabei auf Berichte von schweren Nebenwirkungen und extrem hoher Übersterblichkeit.

Die «Vaccine Issues Study Group» in Japan fordert einen sofortigen Stopp der Verwendung der Covid-mRNA-Gentherapie, die der Öffentlichkeit als «Impfstoff» präsentiert wird. Das berichtet der Daily Telegraph New Zealand. Diese Gruppe besteht aus renommierten medizinischen und wissenschaftlichen Akademikern wie Masanori Fukushima (Professor Emeritus, Kyoto University), Yasufumi Murakami (Professor für Wissenschaft an der Tokyo University) und Masayasu Inoue (Professor Emeritus, School of Medicine an der Osaka City University).

Die Gruppe trägt vor, 201 Krankheiten identifiziert zu haben, die durch die mRNA-Gentherapie verursacht werden kann, zusätzlich zu 3071 Nebenwirkungsrapporten. Die dokumentierten Nebenwirkungen und Krankheiten betrafen «alle medizinischen Bereiche» und beeinträchtigten «alle Organe ohne Ausnahme». Im Gegensatz zu den vorhersehbaren Nebenwirkungen der Chemotherapie, wie sie einem Krebsspezialisten wie Fukushima bekannt seien, seien die Nebenwirkungen der Covid-«Impfung» nicht vorhersehbar und könnten «gleichzeitig im gesamten Körper auftreten».

Die Ursache für die Nebenwirkungen und Krankheiten sei laut der Gruppe bekannt: Das Spike-Protein in den «Impfstoffen» sei giftig, und die Lipidnanopartikel (LNP), die es transportieren, seien ebenfalls hochgefährlich für die menschliche Gesundheit. Laut den Fachleuten ruft die Kombination aus beiden Substanzen heftige Reaktionen im Immunsystem hervor.

Zudem habe man nachgewiesen, dass die Covid-Geninjektion den IG4-Antikörper produziert, der das Immunsystem unterdrückt. Die Experten möchten untersuchen, in welchem Masse japanische Menschen diesen Antikörper produzieren und welchen Einfluss er auf das Immunsystem hat.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.

Dirk Müller - ⚠️ Aktuelle Experimente mit tödlicherer Variante – Wo bleibt der Aufschrei?
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Herzlichen Glückwunsch liebe Impflinge! :wink: :lol:
.
Thailand warnt vor COVID-Impfungen: "Sie verursachen Krebs und Hirntumore"

Die thailändischen Mainstream-Medien fordern die Öffentlichkeit nun auf, es sich zweimal zu überlegen, bevor sie sich gegen COVID-19 impfen lassen, und warnen davor, dass mRNA-Impfungen bei vielen Empfängern zu Krebs, Hirntumoren und zum Tod führen.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.

New disease

Was, wenn Disease X bereits da ist? Amyloidosis nach COVID-19 Shot

Disease X.
Es gab viel Trubel um “Disease X” im Vorfeld der WEF-Jahrestagung im Januar.

Die eigentliche Veranstaltung zu Disease X war erschreckend und belustigend zugleich: Ein Panel mit vermeintlichen Experten, die sich alle durch ihren unverrückbaren Glauben daran auszeichnen, dass es über Kontrolle und Überwachung, dadurch, dass man neue technologische Spielereien einsetzt, möglich ist, das Unbekannte, von dem man nicht weiß, wann es sich wo und wie äußern wird, in den Griff zu bekommen. Das Panel bot eher einen erschreckenden Einblick in die Überzeugungssysteme zu groß geratener Kinder, die offenkundig noch nie etwas von unbeabsichtigten Folgen oder anderen, unvorhergesehenen Konsequenzen des eigenen Tuns gehört haben. Wir haben die 45 Minuten aus dem Kindergarten hier ausführlich beschrieben.

Indes, wir alle, die wir Disease X hören oder doch zumindest viele von uns, denken dann unwillkürlich an ein neues Virus oder dieses Mal ein Bakterium, das freigesetzt wird, um durch die Bevölkerung der Erde zu gehen und den Vorwand zu liefern, einmal mehr mit drakonischen Maßnahmen, Kontrolle über die Bevölkerung auszuüben. Was, wenn es gar nicht um ein neues Virus oder ein Bakterium geht, sondern um etwas, was bereits freigesetzt wurde und langsam seine Wirkung entfaltet?

So etwas:

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Frankreich: mRNA-Kritik künftig strafbar
von Thomas Oysmüller

Ein neuer Straftatbestand kann in Frankreich künftig Menschen ins Gefängnis bringen, die dazu auffordern, eine (laut „Wissenschaft“) geeignete medizinische Behandlung zu unterlassen. Das Gesetz wurde am Mittwoch durch die Nationalversammlung geboxt. Kritiker nennen das Gesetz „Artikel Pfizer“.

Ohne große Aufmerksamkeit ist am Mittwoch in Frankreich ein Gesetz verabschiedet worden, das Widerstand gegen die mRNA-Behandlung unter Strafe stellen kann. Wer von mRNA oder anderen „medizinischen Behandlungen“ abrät, die aber „nach dem Stand der medizinischen Kenntnisse offensichtlich geeignet“ zur Behandlung sind, kann künftig in Frankreich bis zu drei Jahre ins Gefängnis wandern oder eine Geldstrafe von bis zu 45.000 Euro kassieren.

Repression gegen medizinische Kritiker

Es war eine umkämpfte Sache, aber das Macron-Regime hat letztlich seinen Willen durchgebracht. Zentral ist Artikel 4 im neuen Gesetz, der erst gestrichen, dann aber wieder eingesetzt worden ist. Darin wird ein neuer Straftatbestand geschaffen und die „Aufforderung, eine therapeutische oder prophylaktische medizinische Behandlung abzubrechen oder zu unterlassen“ sowie „die Aufforderung, Praktiken anzuwenden, die als therapeutisch oder prophylaktisch dargestellt werden“ unter Strafe gestellt. Damit kann künftig auch jeder Widerstand an der mRNA-Behandlung (und anderen konzernmedizinischen Methoden) kriminalisiert werden.

Entsprechend schockiert zeigt sich deshalb etwa die Biologin Annelise Bocquet. Sie schreibt am Mittwochabend: „An meine internationalen Freunde und Kollegen: Heute wurde in Frankreich ein Gesetz verabschiedet, das jeglichen Widerstand gegen mRNA-LNP-Injektionen als „sektiererische Aberration“ bezeichnet. Es wird mit einer Strafe von bis zu drei Jahren Gefängnis und 45.000 Euro geahndet.“
[...]
Olaschir
Trader-insider
Beiträge: 197
Registriert: 19.12.2000 00:00
Wohnort: Braunschweig

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von Olaschir »

Medizin-Nobelpreis geht an Erfinder der ultrakleinen Überwachungs-Mikrochips, die durch Spritzenkanülen passen

https://www.der-postillon.com/2023/10/n ... dizin.html

Heute sind Doyles Mikrochips nicht mehr aus der modernen Medizin wegzudenken. Nach eigenen Angaben arbeitet er derzeit bereits an einer neuen Chip-Generation, die von Menschen verdaut werden kann. Impfen würde so überflüssig, da die winzigen Prozessoren einfach dem Trinkwasser zugesetzt werden können.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Dateianhänge
HasteSpritzeamArmhasteSpritzeamArm.jpg
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Dateianhänge
Impfmamal.jpg
Impfmamal.jpg (169.68 KiB) 1385 mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Flyer «Die mRNA-basierte ‹Impfstoff›-Technologie: Das Spiel ist aus!» veröffentlicht
transition-news 7.2.2024

Verfasst wurde das zweiseitige Infoblatt von Klaus Steger, Professor für Molekularbiologie, und Alexandra Henrion-Caude, britisch-französische Professorin für Genetik. Ihr Anspruch ist es, in kompakter Form mit den «Mythen», um nicht zu sagen Lügen, über die Geninjektionen von Biontech & Co. aufzuräumen.

[...]

1. Das wird Ihnen erzählt: «Es ist ein Impfstoff» – aber das stimmt nicht. So erfüllten die Injektionen tatsächlich alle Kriterien eines gentechnisch hergestellten Produkts. So enthalte es synthetisch hergestellte modifizierte mRNA (modRNA), die in Lipid-Nanopartikeln (LNPs) verpackt ist, welche die modRNA in unsere Zellen transportieren.

Das dem so ist, konstatierte auch kein Geringerer als Stefan Oelrich, Vorstandsmitglied und Leiter der Pharmasparte der Bayer AG, auf dem World Health Summit am 24. Oktober 2021 in Berlin, als er sagte (Transition News berichtete):

«Letztlich sind die mRNA-Impfstoffe ein Beispiel für die Zell- und Gentherapie. Wenn wir vor zwei Jahren die Öffentlichkeit befragt hätten, ob sie bereit wäre, sich eine Gen- oder Zelltherapie in den Körper injizieren zu lassen, hätten wir wahrscheinlich eine Ablehnungsquote von 95 Prozent gehabt.»

2. Das wird Ihnen erzählt: «Es ist mRNA» – aber das stimmt nicht. So handele es sich nicht um mRNA, sondern um eine modifizierte mRNA (modRNA). Diese synthetisch hergestellte modRNA ahme zwar natürliche mRNA nach, hat aber völlig andere Eigenschaften.

3. Das wird Ihnen erzählt: «Der Impfstoff bleibt in deinem Muskel» – aber das stimmt nicht. So sei der »Impfstoff« auch nie darauf ausgelegt gewesen, im Muskel zu verbleiben, sondern darauf, in den Blutkreislauf, die Lymphknoten und sogar in die Muttermilch zu gelangen. Zudem würden die Lipid-Nanopartikel, welche die modRNA enthalten, nicht wie die Partikel von herkömmlichen Impfstoffen in der Blutbahn verbleiben. Stattdessen könnten diese prinzipiell in jede Zelle unseres Körpers eindringen, einschliesslich lebenswichtiger Organe wie Herz, Gehirn, Leber, Niere, Lunge, Milz, Magen, Eierstöcke und Hoden.

4. Das wird Ihnen erzählt: «Die mRNA Technologie veranlasst Ihren Körper dazu, das gewünschte Antigen zu produzieren» – aber das stimmt nicht. So sei von Beginn an klar gewesen, dass es sich bei der Aussage «Die Impfstoffe sind sicher» um eine Lüge gehandelt habe, da es zum Beispiel unmöglich gewesen sei, die Menge der Antigene vorherzusagen, die von unserem Körper produziert werden. Letztlich «führt die mRNA-Technologie zudem zur Herstellung von unsinnigen Produkten mit völlig unvorhersehbaren biologischen Wirkungen», so Steger und Henrion-Caude mit Bezug auf eine Nature-Arbeit.

5. Das wird Ihnen erzählt: «mRNA kann nicht in die DNA integriert werden» – aber das stimmt nicht. Denn die modRNA aus dem «Impfstoff» könne sehr wohl in die DNA integriert werden, da eine Teilsequenz daraus in Blutzellen von Patienten gefunden worden sei.
Dateianhänge
mwgfd_die_mrna-basierte_impfstoff-technologie_das_spiel_ist_aus.pdf
(139.47 KiB) 10-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

CovidSpritzeHerzundNerven.jpg
.
Propaganda-Analyse, [22.02.2024 09:42]
Aus Daten von 99 Millionen Menschen berechnet, publiziert in Schwedens "Aftonbladet": (https://www.aftonbladet.se/nyheter/a/pQ ... -ny-studie)
- Schwellungen des Gehirns oder der Wirbelsäule 3,78x erhöhtes Risiko
- Blutgerinnsel (Astra Zeneca) 3,23x
- Guillain-Barre-Syndrom 2,49x
- Herzmuskelentzündung (Pfizer 1 Dosis) 2,78x
- Herzmuskelentzündung (Moderna 1 Dosis) 3,48x
- Herzbeutelentzündung (Moderna 1 Dosis) 1,74x
- Herzmuskelentzündung (Pfizer 2. Dosis) 2.86x
- Herzmuskelentzündung (moderna 2. Dosis) 6.10x
- Perikarditis (moderna 3) 6,91x
- Herzmuskelentzündung (pfizer 3. Dosis) 2,09x
- Herzbeutelentzündung (moderne 4. Dosis) 2,64x
"Aftonbladet" ist eine schwedische Tageszeitung, die sowohl in gedruckter Form als auch online verfügbar ist. Sie zählt zu den größten Zeitungen Schwedens, die Online-Ausgabe ist eine der meistbesuchten Nachrichtenseiten Schwedens.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
Prof. Wiesendanger: Wenn korrupte Wissenschaft die Weltpolitik bestimmt
von Prof. Roland Wiesendanger

Nichts lag unmittelbar zu Beginn der Pandemie näher, als nach deren Ursprung zu fragen - auch von Seiten der Wissenschaft.

Bereits Ende Januar 2020 erachteten international bekannte Virologen, wie beispielsweise Kristian Andersen vom Scripps Institut in Kalifornien, einen Laborunfall in einem virologischen Institut der Stadt Wuhan in China für sehr wahrscheinlich, nicht zuletzt auf Grund zahlreicher Auffälligkeiten im Erbgut des SARS-CoV-2 Virus.

Zitat von Andersen:

„Die Version des Entweichens aus dem Labor ist deshalb so verdammt wahrscheinlich, weil sie [gemeint sind Forscher in Wuhan] diese Art von Arbeit bereits gemacht haben und die molekularen Daten mit diesem Szenario völlig übereinstimmen.“

Andersen informierte Anthony Fauci, den damaligen Direktor einer Unterabteilung der „US National Institutes of Health“ und Gesundheitsberater zahlreicher US-amerikanischen Präsidenten, über seine Erkenntnisse bezüglich der Herkunft des neuartigen Coronavirustyps, woraufhin Fauci umgehend eine Telefonkonferenz am 1. Februar 2020 initiierte, an der neben Kristian Andersen auch Jeremy Farrar, Leiter des Wellcome Trust, und Christian Drosten von der Berliner Charité teilnahmen.

Obwohl diese Telefonkonferenz geheim war, wissen wir trotzdem aus freigeklagten Email-Korrespondenzen von Anthony Fauci sowie von Slack-Nachrichten, dass Andersen am Tag nach dieser Telefonkonferenz, also am 2. Februar 2020, Folgendes an seinen Kollegen Andrew Rambaut schrieb:

„Sowohl Ron [gemeint ist Ron Fouchier] als auch Christian [gemeint ist Christian Drosten, beides ebenfalls Teilnehmer der Telefonkonferenz] sind viel zu zwiegespalten, um über dieses Thema nachzudenken - für sie ist die Hypothese eines versehentlichen Ausbruchs aus dem Labor so unwahrscheinlich, dass sie sie nicht in Betracht ziehen wollen. Das Hauptproblem ist, dass ein versehentliches Entweichen in der Tat sehr wahrscheinlich ist - es handelt sich nicht um eine randständige Theorie.“

Umso erstaunlicher ist es, dass gerade dieser Kristian Andersen gemeinsam mit vier Kollegen wenige Tage danach einen Fachartikel mit dem Titel „The proximal origin of SARS-CoV-2“ konzipierten, in dem die Autoren gleich zu Beginn in der Zusammenfassung sagen:

„Wir glauben nicht, dass irgendeine Art von laborbasiertem Szenario plausibel ist. Unsere Analysen zeigen eindeutig, dass SARS-CoV-2 weder ein Laborkonstrukt noch ein absichtlich manipuliertes Virus ist.“

Dieser Artikel erschien dann am 17. März 2020 in der berühmten Fachzeitschrift „Nature Medicine“ und ist mittlerweile über 6.000 mal zitiert. Er diente damals den Mainstream-Medien und den sogenannten „Faktencheckern“, die durchaus plausible Labortheorie von Anfang an zu verwerfen und als „Fehlinformation“ oder „Desinformation“ zu brandmarken.

Unterstützt wurden sie dabei noch durch eine zweite Veröffentlichung in der Fachzeitschrift „The Lancet“ vom 19. Februar 2020, in der 27 Virologen, darunter auch Christian Drosten, öffentlichkeitswirksam erklärten:

„Die rasche, offene und transparente Weitergabe von Daten über diesen Ausbruch wird nun durch Gerüchte und Fehlinformationen über die Herkunft des Virus gefährdet. Wir stehen zusammen um Verschwörungstheorien, die besagen, dass COVID-19 keinen natürlichen Ursprung hat, entschieden zu verurteilen.“

[...]

Doch damit nicht genug. Seit dem offiziell verkündeten Ende der Coronapandemie wird die Weltpolitik durch ein weiteres Thema, welches starken Wissenschaftsbezug hat, dominiert: der angeblich menschgemachten Klimakrise und des angeblich unabdingbaren schnellen Handlungsbedarfs von Seiten der Politik.

Obgleich in diesem Falle ein anderes Wissenschaftsfeld tangiert wird, existieren erstaunliche Parallelen zu den oben geschilderten Vorgängen bei der Frage nach dem Ursprung des SARS-CoV-2 Virus. In beiden Fällen wurde und wird nach wie vor auf einen angeblichen „wissenschaftlichen Konsens“ verwiesen, den es zu keinem Zeitpunkt gegeben hat und bis heute nicht gibt.

Dieser Begriff ist an sich schon unwissenschaftlich, da es in der Wissenschaft – im Gegensatz zur Politik – nicht um Mehrheiten geht (die im Wissenschaftsraum ohnehin noch nie abgefragt wurden), sondern um wissenschaftliche Evidenz, die mehr oder weniger überzeugend sein kann.

Eine weitere Parallele ergibt sich mit Verweis auf freigeklagte Email-Korrespondenzen, die auch im Falle der Klimaforschung eindeutig auf korruptes Verhalten im Wissenschaftsraum hindeuten. Hier ist zunächst einmal die Veröffentlichung von ca. 6000 Email-Korrespondenzen von Klimaalarmisten im November 2009 anzuführen, welche damals zum sogenannten „Climategate“-Skandal geführt haben.

Aus diesen Emails ging eindeutig hervor, dass mit der Behauptung eines vornehmlich menschgemachten Klimawandels und dem Ausrufen einer Klimakrise eine politisch motivierte Agenda verfolgt werden soll, welche durch den wissenschaftlichen Erkenntnisstand – bis zum heutigen Tage – nicht überzeugend begründet werden kann.

Dies hat u.a. der Klimaforscher Timothy Ball in seinem 2014 erschienenen Buch „The Deliberate Corruption of Climate Science“ eindrücklich dokumentiert, ebenso wie die zahlreichen Beispiele von absichtlichen Manipulationen von Klimadaten, welche nicht nur wissenschaftliches Fehlverhalten darstellen, sondern darüber hinaus nicht mehr verantwortbare Konsequenzen für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen weltweit, und vorrangig auch in Deutschland, mit sich bringen.

Deshalb sind gerade in letzter Zeit u.a. mehrere Physik-Nobelpreisträger, wie etwa John Clauser, an die Öffentlichkeit gegangen und haben diese Fehlentwicklungen im Wissenschaftssystem wie folgt offen angesprochen: „Das populäre Narrativ über den Klimawandel spiegelt eine gefährliche Korruption der Wissenschaft wider, die die Weltwirtschaft und das Wohlergehen von Milliarden von Menschen bedroht. Die fehlgeleitete Klimawissenschaft hat sich zu einer massiven Schock-journalistischen Pseudowissenschaft ausgeweitet.“

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
"FOLLOW THE FAKE SCIENCE!"
DAS MUSS MAN GEHÖRT HABEN, UM ES ZU GLAUBEN!


Soviel zu "Follow the science"! Sie geben ganz offen zu, Pseudowissenschaft zu betreiben bzw. die Menschen mit reinsten Lügen zu füttern, die als "Wissenschaft" verkauft wurden und werden!

Dieser Soziologe (Heinz Bude), der hier in Graz "aus dem Nähkästchen“ plaudert, war ein wichtiger Corona Berater von Kanzler Merkel in der damaligen Covid-Taskforce.

"Flatten the Curve" war immer eine Lüge, um Gehorsam zu erreichen. Dasselbe läuft seit Jahrzehnten auf allen Ebenen bei der CO2-Religion, die ja ebenfalls "wissenschaftlich" begründet wird.

Es ist überall dasselbe. Wissenschaft ist käuflich und WIRD gekauft. Im Dienst der Macht - aber perfiderweise mit unserem Geld!


Quelle:https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=5j5WHi67-go
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

ooooops
.
Dateianhänge
Impfschaden.jpg
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20907
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von oegeat »

Demenz Video hier
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20907
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von oegeat »

- Heiko Schöning: Angriff aufs „Mikrobiom“ - das wird größer als Corona! - 17.12.2Q23

QUELLE hier
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 3461
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitrag von slt63 »

.
mRNA wirkt

plötzlich & unerwartet
BBC-Moderator mit nur 32 Jahren verstorben

Der BBC Scotland Moderator Nick Sheridan ist im Alter von 32 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. Der Leiter der Nachrichtenabteilung von BBC Scotland bezeichnete ihn als wundervollen Kollegen und äußerst talentierten Journalisten, Moderator und Autor. Der schottische Parlamentspräsident würdigte Sheridan ebenfalls und drückte der Familie und Freunden sein Beileid aus.

"Zehn Tage zuvor war er, so berichten Freunde des Journalisten, bei einer Joggingrunde – offenbar nach einem geplatzten Hirn-Aneurysma – einfach zusammengebrochen. Ärzte versetzten ihn daraufhin in ein künstliches Koma."

Quellen:
Bild
BBC Scotland
Dateianhänge
mRNAwirkt.jpg
Antworten