Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw.

Analysen, Markteinschätzungen, Visionen - alles aus der Welt der edlen Metalle

Moderator: Antagon

Benutzeravatar
Antagon
Trader-insider Experte
Beiträge: 1209
Registriert: 28.01.2008 20:09
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Antagon »

k9 hat geschrieben:Wie lange mag's dauern, bis das stupid money raus ist ?
Hier, er trifft es m.E. auf den Punkt. Silber ist in diesem "Reinigungsprozess" schon weiter vorangeschritten als Gold, denke ich.


Stellen Sie sich vor, jemand ist NICHT:

a) Der physische Edelmetallbug, der sein Metall physisch mit starker Hand hält, weiß warum und dem zwischenzeitliche Kursrückgänge egal sind;

und er ist auch NICHT:

b) Der physische Edelmetallbug, der sein Metall physisch mit starker Hand hält, weiß warum und dem zwischenzeitliche Kursrückgänge nicht egal sind, wie Andrew Maguire oder ich, der aus den Hedgeerträgen nachkauft oder wie ich heuer viel in Aktien damit ging- aber ohne sein physisches Edelmetall zu verkaufen;

und er ist auch NICHT:

c) Der Edelmetallbug, der sein Metall physisch oder anders, aber seit 2003, 2004.. hält und auch bei gegenwärtigen Preisen hundert(e) Prozent im Plus ist;

und es mehren sich Anzeichen einer Marktwende, dann kann genau dieser jemand das Problem für diese Marktwende sein, wenn:

1) Der jemand im Verlust und nervös ist;
2) Die anderen a) bis c) plus Smart Money und Horter Angst davor haben, der jemand könnte aufgrund seiner Verluste die Nerven verlieren und abverkaufen und sohin den Goldpreis noch in die 1000er Region per Selling Panik Spirale befördern, wenn alle Anderen eigentlich wieder massiv einsteigen wollen, sich aber 200$? Verlust am Anfang beim Nachkaufen nicht antun wollen und daher warten.

Dies ist die Situation des Edelmetallmarktes derzeit.


Quelle: Vartian
k9
Trader-insider Experte
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 10:59
Wohnort: NRW

Beitrag von k9 »

Klingt einleuchtend, ist aber auch nur eine Interpretation.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von martinsgarten »

Interview mit Bestseller-Autor James Rickards
US-Gold-Experte: „Es wird einen Wettlauf ums Gold geben“
von Valentin Schmid, Mittwoch, 12. Februar 2014 17:30

Quelle

zum ansehen auf Drucken gehen
Auszug:


Die Leute sagen, es gibt nicht genug Gold auf der Welt. Die Antwort ist, es gibt immer genug Gold auf der Welt. Es ist nur eine Frage des Preises. Jetzt, mit 1300 US-Dollar pro Unze, gibt es nicht genug Gold, um den Welthandel und die Finanzen zu stützen. Aber bei 10.000 US-Dollar pro Unze gibt es genug Gold. Es geht nicht ums Gold, sondern um den Preis.

Wenn Sie zu einem Goldstandard zurückkehren, müssen Sie den Fehler vermeiden, den England im Jahr 1925 gemacht hat, als man einen Goldstandard zum falschen Preis einrichtete, der sich als hoch deflationär erwies und zur Großen Depression beitrug.

Ich habe mal alles durchgerechnet, und bin auf einen nicht-deflationären Gold-Standard gekommen, der heute bei rund 9.000 US-Dollar pro Unze läge.
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Hi! (martinsgarten)
Wie erklärt ihr euch den Goldpreisrückgang? Wegen verbesserung der US-Handelsbilanz vermute ich.
Das könnte sich (vielleicht bald) ändern.
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... ml#ref=rss
http://www.cash.ch/news/boersenticker/r ... 207185-450
http://www.shale-gas-information-platfo ... n-usa.html

:twisted: :roll: Jetzt habe ich alles verraten! :cry: :cry: :evil:
Dateianhänge
rohoel-importe-ab1983.gif
rohoel-importe-ab1983.gif (15.68 KiB) 3086 mal betrachtet
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

http://www.aktiencheck.de/news/Artikel- ... hr-5753460


USA: Defizit in der Handelsbilanz so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr















Einstellungen





04.06.14 14:42
dpa-AFX



WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Defizit in der US-Handelsbilanz hat im April zugenommen.

Der Fehlbetrag sei auf 47,2 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Einen höheren Fehlbetrag gab es zuletzt im März 2012. Bankvolkswirte hatten nur ein Minus von 40,8 Milliarden Dollar erwartet. Im März hatte das Defizit laut revidierten Zahlen mit 44,2 Milliarden Dollar deutlich höher gelegen als zunächst gemeldet (40,4 Mrd Dollar)./jkr/bgf


Alles klar? :idea: Gold long! :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Den Amis bricht sogar " TROTZ " bester Ölförderdaten (dank fracking) und geringerem Import von Rohöl die Handelsbilanz weg! :?: :shock: :shock: 8) 8) 8) Wenn der Chart / die Daten, stimmen!

Wegen sinkender Produktivität!
http://www.cash.ch/news/boersenticker/r ... 211327-450
Dateianhänge
rohoel-importe- produktion 30.5.2014-ab1983.gif
rohoel-importe- produktion 30.5.2014-ab1983.gif (15.69 KiB) 3082 mal betrachtet
Zuletzt geändert von cabriojoe2 am 11.07.2014 03:57, insgesamt 1-mal geändert.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Ist das jetzt der Kontraindikator? Wenn die Vögel dagegen zwitschern!.?
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Warum-der ... 81971.html
wäre doch interessant später mal zu wissen.

"wie groß das Interesse der Zentralbanken und der Großbanken an einem niedrigen Preis ist."

Ich meine mich erinnern zu können, dass die Zentralbank beim Kauf- und Verkaufszeitpunkt von Gold sich in der Vergangenheit nicht sonderlich mit Ruhm bekleckert hatte.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Und die US-Leistungsbilanz verschlechtert sich auch. :P um über 25% wenn man die revidierten Zahlen mit reinnimmt über 30%!!! :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dateianhänge
current-account-ab1990.gif
current-account-ab1990.gif (20.49 KiB) 3022 mal betrachtet
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Die neueste Meldung!
http://www.dw.de/usa-steigern-%C3%B6lpr ... p-1016-rdf
Aber da heißt es 2013 waren die Energiemengen aus regenerativen Energien immerhin 2%. So hoch wie noch nie! So So! Sind dann die anderen Zahlen (die den Fracking-boom belegen) auch aus 2013? Also eine Studie mit Zahlen vor 6 Monaten und älter! Liegt vielleicht schon 5 Monate in der Schublade? Mal sehen wie es weiter geht! Ob der Boom tatsächich noch läuft und sich noch steigert und die mußten jetzt ungewöhnlich viel Investieren in den letzten Monaten. Oder ob der Boom bereits am Top war! (???)
Zuletzt geändert von cabriojoe2 am 30.06.2014 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

das gefällt mir
19.04.2014
15:00 Uhr
Autor: Bankhaus Rott
1 Kommentar

Der Mythos vom billigen US-Gas (I.)



Vor allem die USA drängen die EU zu schärferen Sanktionen gegen Russland. Sollte sich die EU als verlängerter Arm der Staaten auf das Spiel einlassen, darf man sich auf empfindliche Störungen der Energieversorgung einstellen. Der allgegenwärtige Glaube an die Rettung durch das billige US-Gas wird sich als gefährlicher Irrweg entpuppen...

Die Entwicklung des so genannten Shale Gas Booms in den USA folgt einer Choreographie, wie man sie von der Wall Street gewohnt ist. Zunächst wird ein Thema medial platziert. Dann werden hohe Erwartungen geweckt und Wertpapiere verkauft, deren Käufer sich vom Eintreffen der Prognosen Profite versprechen. Um diese Erwartungen in der Anfangszeit zu erfüllen, wird ohne Rücksicht auf die reale finanzielle Lage und die Kosten der Unternehmen expandiert, investiert und gefördert. Optionsprogramme dienen einigen Entscheidern dabei als Denkhilfe. Die Expansion wird durch den Verkauf neuer Aktien, Anleihen oder strukturierter Vehikel (VPP) finanziert. Geradezu grotesk hohe Erschöpfungsraten der Gasfelder, die die bei den Investoren (und Politikern) vorherrschenden Erwartungen vollends lächerlich wirken lassen gesellen sich zu einer nicht annähernd kostendeckenden Produktion. Von Politikern ist man Denken in Legislaturperioden gewöhnt, von Investoren sollte man mehr erwarten dürfen.

Als neuer Heilsbringer für die finanziell angeschlagene Branche wird auch der Export des in den USA geförderten Gases nach Europa diskutiert. Die Prämisse ist jedoch eine andere als die der Großstrategen in Europa. Während man diesseits des Atlantiks von billigem Gas träumt, weil die Preise drüben (noch) billiger sind als hier, hofft man in den Staaten auf ein paar Sondereinnahmen auf Grund der in Europa höheren Gaspreise. Diesen Unterschied hat man hier offensichtlich noch nicht verinnerlicht. Dabei könnte jeder leicht darauf kommen. Warum sollte jemand, der sein Produkt wegen zu niedriger Preise nicht vor Ort kostendeckend verkaufen kann, es zu diesen niedrigen Preisen andernorts verkaufen, wenn horrende Kosten für den Transport und die Komprimierung zu LNG hinzukommen? Abgesehen davon sind die Voraussetzungen weder für einen Export noch für eine kostendeckende Produktion vorhanden und die träumerischen Prognosen zu den „hundertjährigen“ Reserven lösen sich derweil in heiße Luft auf.

Die billige Energieversorgung durch Shale Gas ist ein Mythos. Je eher man dies einsieht, desto weniger Geld wird man verbrennen und desto weniger außenpolitisches Porzellan zerschlägt man leichtfertig.

Den hohen Kapitalbedarf der Firmen wollte oder konnte man nicht über stetig Neue Aktien decken. Was viele Investoren im Rohstoffsektor gerne vergessen ist der Verwässerungseffekt, den Neue Aktien mit sich bringen. So wundern sich noch immer zahlreiche Käufer von Minenaktien, warum eigentlich der Kurs nicht so recht auf die Beine kommen will. Die Erweiterung des Sichtfeldes und die Einbeziehung der Marktkapitalisierung der jeweiligen Firma ist da hilfreich. So zeigt sich, dass viele Unternehmensbewertungen nicht so tief gefallen sind, wie es der Aktienkurs suggeriert. Vielmehr wurde durch ständiges Begeben neuer Aktien die Zahl der ausstehenden Anteilsscheine zum Leidwesen der Besitzer alter Aktien drastisch erhöht.

Im Rahmen des von der Wall Street bemerkenswert orchestrierten Shale Gas Booms suchte man nach Alternativen zum Verkauf immer neuer Aktien. Man wurde fündig, in dem man alten Wein in neue Flaschen füllte. Heraus kamen die so genannten Volumetric Production Payments (VPP). Bei dieser Art der Finanzierung erhält das Unternehmen von einem Käufer Kapital und verkauft im Gegenzug Anrechte an der zukünftigen Förderung. So bleibt das Unternehmen Eigentümer der Assets, verkauft aber einen Teil der Produktion im voraus.

Für die Aktionäre ist dies natürlich ebenfalls kein Glücksfall. Zwar wird das Aktienkapital nicht verwässert, aber die zukünftigen Erträge werden geschmälert. Diese Art der Finanzierung ähnelt klassischen Royalty-Strukturen und ist nicht neu. Sie erlebte schon in den 20er und 30er Jahren sowie in den 50er und 60er Jahren Blütezeiten. Rohstoffkäufer können über die Produkte im Vorhinein große Fördermengen erwerben. Einzige Bedingung ist dabei, dass die erwarteten Mengen auch wirklich gefördert werden können. Beim Schiefergas gibt es allen Grund daran zu zweifeln.

Gemäß Surge Capital finden sich bekannte Firmen aus anderen Rohstoffsegmenten unter den Anwendern dieser Strukturen.








Bemerkenswert ist der jeweilige Anteil der verkauften Produktion. Sollte sich ein Aktionär wundern, warum auch in wieder besseren Zeiten weniger als erwartet bei ihm landet, findet sich hier eine der Erklärungen. Aufschlussreich ist auch die Gegenüberstellung des Gesamtwertes der Produktion anhand des Verkaufspreises für die genannten Anteile.

Der Investor, der zum Lernen bereit ist, kann auch hier erkennen, wie wenig es wert sein kann, wenn ein Unternehmen „schuldenfrei“ ist. Sowohl die dauerhafte Verwässerung als auch der irreversible Verkauf zukünftiger Produktion schadet dem Anleger. Wer nicht nur kurzfristige Bewegungen handeln will, sondern an längerfristigen Anlagen interessiert ist, dem sei ein genauerer Blick in ein paar Geschäftsberichte dringend angeraten.

25.04.2014
13:00 Uhr
Autor: Bankhaus Rott
1 Kommentar

Der Mythos vom billigen US-Gas (II.)



Am US-Erdgasmarkt geht es turbulent zur Sache. Nicht durch die Steigerungen bei den Gaspreisen für Endkunden sowie die sich rasch leerenden Reserven sorgen für Anspannung. Auch Trendfolgemodelle an den Futuresmärkten werden dem mehrjährigen und hochprofitablen und Short-Trade hinterherweinen.

Käufer von Zertifikaten oder ETFs wundern sich oft, warum ihre „Investments“ in futuresbasierte Produkte nicht so laufen, wie sie es erwarten. Zuerst wird dann meist auf den Emittenten geschimpft, der durch einen bösen Zauber dafür sorgt, dass das Produkt zwar eigentlich satte Gewinn abwirft, er diese aber auf dubiosen Pfaden abzweigt.

Nun wollen wir an dieser Stelle nicht die Emittenten in Schutz nehmen. Als Erklärung für so manchen Kursverlauf greift dieser Ansatz jedoch zu kurz. Ebenso wenig wollen wir erörtern, wie sinnvoll oder gar kosteneffizient die zahlreichen beworbenen Produkte überhaupt sind.

Es gibt eine Menge Wege, um an den Terminmärkten sein Geld zu verlieren. Man kann problemlos mit einer Long-Position Geld verlieren, selbst wenn der Spotpreis steigt. Auch ein Leerverkauf kann trotz fallender Kurse zu einem Verlust führen. Das sollte man wissen, bevor man in die entsprechenden Produkte investiert.

Nun muss man die Zusammenhänge nicht verstehen, es gibt bekanntlich viele andere schöne Dinge im Leben. Wem dies alles jedoch zu kompliziert ist, der sollte sich besser vom Futuresmarkt (wir sprechen hier von den Rohstoffmärkten) und entsprechenden Anlageprodukten fernhalten.

Das sieht nicht jeder so. Ab und an sieht man in einigen Foren sogar „Handelsstrategien“, deren vermeintliche “Performance” auf nicht adjustierten Kontrakten beruht. Das ist ein Rezept für eine schnelle und sichere Pleite.

Bei der Adjustierung der Zeitreihe werden die Differenzen der Futureskontrakte beim Roll ausgeglichen, die so genannten Basis-Gaps. Wer dies unterlässt und sein Handelssystem basierend auf nicht adjustierten Zeitreihen testet, erhält untaugliche Resultate, die keinerlei Auskunft darüber geben, wie das System wirklich gearbeitet hätte.

Die folgenden Charts verdeutlichen diesen Sachverhalt. Der erste zeigt den nicht adjustierten Langfristchart für die Natural Gas (Henry Hub) Futures. Eine solche Darstellung ist sinnvoll, wenn es darum geht, den im Betrachtungszeitraum gehandelten echten Preis der jeweiligen Kontrakte zu sehen.








Wer jedoch ein Handelssystem testen will, beispielsweise einen beliebigen Trendfolger, der muss den Einfluss der Terminkurve und die entsprechenden Veränderungen der Preise durch den roll-down bzw. roll-up beachten. Jubel und ein Schuss ins Wasser zugleich.. Wie geht das?

Der Verlauf der Gaspreise unter Einbeziehung dieser Faktoren sah in den letzten Jahren folgendermaßen aus.








Man sieht den Traum jedes Trendfolgers, einen extrem profitablen, lange anhaltender Short-Trade.Es ist leicht zu sehen, wie viele Punkte in diesem Markt bis ins letzte Jahr hinein auf der Short-Seite verdient werden konnten. Spätestens seit Dezember 2013 sieht das anders aus. Das hat vor allem mit der Terminstruktur der Natural Gas Futures. Die Kurve wies eine massive Steilheit auf (Contango).

Die von einem Short-Seller verkauften Futures „rollten die Kurve herunter“, so dass selbst bei unverändertem Spotpreis ein deutlicher Gewinn realisiert werden konnte. Der fallende Spotpreis sorgte für weitere Gewinne. Zur Einordnund: Ein Punkt beim Henry Hub-Future ist 10.000 US-Dollar wert, die Initial Margin liegt bei 2585 US-Dollar. Ein Blick auf die Skala des zweiten Charts verdeutlicht, dass einige Trader das Lachen kaum mehr aus dem Gesicht bekommen haben dürften.

Bei den erwähnten Rückwärts-Adjustierungen kann es übrigens auch zu negativen Preisen in der Vergangenheit kommen, die oft für Verwirrung sorgen. Diese Preise wurden nicht gehandelt, sie entstehen alleine durch die Adjustierung der historischen Preise. Zu guter Letzt zeigen die Charts sehr deutlich, warum ein ETF, der eine Longposition in Gaskontrakten vor sich her rollte, in bestimmten Zeiträumen deutlich schlechter abgeschnitten haben muss, als dies die Entwicklung des Spotpreises alleine vermuten lässt.

In den letzten Monaten wurde es allerdings auch für die Trendfolger unbequem. Die Versorgungsprobleme beim US-Gas mit den deutlichen Preisspitzen beim Spotpreis waren der erste Streich. Nun hat sich auch die Terminkurve deutlich verändert. Der Markt befindet sich nicht mehr in einem massiven Contango sondern zumindest im vorderen Teil der Terminkurve in Backwardation. Die Kurve hat sich zudem deutlich verflacht.








In einfachen Worten formuliert: Wer short ist, rollt nun mit seinen Kontrakten die Kurve hoch und verliert nun auch bei unverändertem Spotpreis Geld. Gleichzeitig ist die Lage am Gasmarkt und die Situation bei den arg niedrigen Reserven derart angespannt, dass auch vom Spotpreis weiteres Ungemach droht. Langweilig wird es bei den Gas-Futures in den kommenden Monaten wohl kaum.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

07.06.2014
14:00 Uhr
Autor: Roman Baudzus
6 Kommentare

Societe Generale senkt Daumen über Goldpreis; langfristiges Kursziel $825

Bei der französischen Großbank Societe Generale gibt man sich für den kurzfristigen Ausblick zur Entwicklung des Goldpreises zwar optimistisch, teilte zudem jedoch auch mit, langfristig sehr pessimistisch in Bezug auf die Goldpreisentwicklung zu bleiben. Nun, wer seine physischen Goldpositionen seit...




Um diesen Beitrag in voller Länge sehen zu können, benötigen Sie eine Premium-Mitgliedschaft auf cashkurs.com!
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Der hier sieht das schlechte US-Handelsbilanzdefizit als "einmaligen" Ausrutscher im Anfang des Jahres (alte/nachhinkende Daten) und die aktuellen Wirtschaftsdaten wieder sehr gut im kommen! Mal sehen!

http://www.wallstreet-online.de/nachric ... ebertragen
Wie ich gestern bereits festhielt, lässt sich diese schwache Wirtschaftsentwicklung des ersten Quartals nicht derartig simpel auf die Folgequartale des Jahres übertragen. Der Arbeitsmarkt mit monatlichen Stellenanstiegen von über 200.000, US-Verbrauchervertrauen, Immobilienmarktdaten sowie kräftige PMI-Kennzahlen zeigten zuletzt an, die US-Wirtschaft hat dem schwachen Jahresauftakt bereits den Rücken zugekehrt und zu einer dynamischen Erholung angesetzt. Das Spekulieren auf eine zunehmend zu Zinserhöhungen distanzierte Fed könnte somit im Laufe der nächsten Monate wieder rasch zurückgefahren werden.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Der Chart zeigt aber das Ausmaß der plötzlichen verschlechterung und die verhältnismäßig kleine verbesserung zu letzt.
Dateianhänge
handelsbilanz-ab1992.gif
handelsbilanz-ab1992.gif (14.42 KiB) 2952 mal betrachtet
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

So ist beispielsweise Gold ein wichtiges Element der globalen Währungsreserven. Weltweit bestimmen den Goldpreis nur fünf Banken. Unbeaufsichtigt legen sie einen weltweiten Referenzpreis fest. Dabei bestimmt der Goldpreis die Gewinne, darunter von Minen, Juwelieren und Münzhändlern.

Auch Zentralbanken und Investoren bewerten mit diesem Preis ihre Reserven und Bestände. An den Terminmärkten bestimmt vor allem der New Yorker „Comex“ die Indikatoren. Manipulationen finden statt, indem Insider schon vor dem formellen Fixing, Informationen an Händler weiter geben (mehr hier).

Aktuell untersuche die Deutsche Bank in den eigenen Reihen, ob es zu Manipulationen beim Goldpreis gekommen ist (mehr hier
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... nmoeglich/
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von oegeat »

Es scheint offiziell: die Bundesbank darf ihr Gold nicht zurückholen


Sehr geehrte Privatanleger,

im Januar 2013 verkündete die Bundesbank, dass sie 674 Tonnen Gold von der amerikanischen Fed zurückholen werde. Ein Jahr später musste man in einer Pressenotiz kleinlaut beigeben: von den 84 Tonnen die man bereits zurückgeholt haben wollte, hatte man bislang nur 37 bekommen. Und nur fünf Tonnen stammten aus Beständen des Federal Reserve.
Tyler Durden arbeitet den Fall auf der unkonventionellen, aber angesehenen Website zerohedge.com heraus. Zunächst gab es ziemlich fadenscheinige Gründe, warum die Goldtransporte so langsam erfolgen. Einmal war es laut Bundesbank einfacher, die Goldbestände aus Paris zu transportieren. Zum anderen hätten diese Goldbestände schon die erforderliche Standardform, während die U.S.-Barren noch hätten umgeschmolzen werden müssen.
Dann gab die Bundesbank auf. Nun kamen die wahren Gründe ans Tageslicht. Norbert Barthle, der haushaltspolitische Sprecher der Union im Bundestag sagte, dass man das Gold in Amerika lasse. Es gebe absolut keinen Grund, Amerika zu misstrauen.

Keinen Grund, Amerika zu misstrauen? Irak? Lybien? Ukraine? NSA? Amerika ist eine Großmacht und handelt wie eine, ganz im Sinne des ersten modernen Geschichtsschreibers Thukydides, der den Peloponnesischen Krieg und das Verhalten der Athener mit einfachen klaren Worten beschrieb: „Die Starken machen, was sie wollen und die Schwachen erleiden, was sie müssen.“

Es geht hier doch gar nicht um Vertrauen, sondern um nationale Handlungsspielräume im Sinne Deutschlands und Europas! Das Gold ist nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen Deutschland und Europa abhängig und gefügig gemacht werden.
Und Deutschland ist ja nicht das einzige Land. Auch die Schweiz war eine Gefahr für die amerikanische Weltherrschaft. Die Schweizer Banken wurden in den letzten Jahren faktisch „angeschlossen“ und zu Erfüllungsgehilfen des amerikanischen Fed degradiert. Das ging sehr schnell: es wurden einfach einige schweizerische Bankenvorstände in den USA verhaftet, mit der Begründung, dass sie amerikanisches Recht gebrochen hätten.
Danach kapitulierte die Schweiz und das Bankgeheimnis – eines der wichtigsten bürgerlichen Freiheiten – existiert auch dort nicht mehr.
Die Schweiz hält demnächst ein Goldreferendum. Die Notenbank soll in Zukunft 20 Prozent ihrer Bilanz in Gold halten und kein Gold mehr verkaufen dürfen. Ich halte die Forderungen für überzogen und falsch. Aber es wäre sicherlich sehr schwierig für das amerikanische Herrschaftssystem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Referendum Erfolg hat. Aber wenn es Erfolg hätte, bin ich mir ziemlich sicher, dass auch die Schweiz ihr Gold nicht zurückbekommt.

Europa wird in die absolute politische Abhängigkeit getrieben. Man kann auch sagen, dass es unterworfen wird. Die neuen Informationstechnologien machen Kontrolle und Herrschaft in einem Ausmaß denkbar, das vor 20 Jahren noch keiner zu erträumen wagte.

Und da soll Gold eine schlechte Kapitalanlage sein? Ich bleibe dabei: wenn Sie Ihre Versicherung in Form von Gold erhöhen wollen, ist dies kein schlechter Zeitpunkt.

Auf gute Investments,

Ihr

Prof. Dr. Max Otte


http://www.wallstreet-online.de/nachric ... rueckholen
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von ist gegangen worden »

Gleich werden die FOMC Minutes verkündet.Erwarten darf man keine Änderung der Zinspolitik in den USA.Fazit für Gold:Es dürfte sich leicht erholen.Dennoch,eine Frage der Zeit wann die FED die Zügel wieder anziehen wird und ich bin und war auch immer,was Gold und Märkte betrifft ein Verfechter von Deflations-Inflationsstrategien.inflation bekamen wir nicht und wenn die FEd nun,im laufe des nächsten jahres an der Zinsschraube drehen wird,gehe ich davon aus,das dies bei Gold eine Abwärtsbewegung zur Folge haben wird.Jedenfalls dann,wenn ,wie wir erwarten dürfen,das Ende der niedrigzinspolitik eingeleutet wird.Was sollte dann noch für steigende Goldpreise sprechen?Solange der Realzins negativ bleiben wird,könnte die Abwärtsbewegung noch schleichend verlaufen.Dreht der Realzins jedoch,auch vor allem FED Politisch ins Plus,war es das mit steigenden Goldpreisen.Fazit:Bei drehenden Zinsen short im Gold!
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Handelseinschrängung ab bestimmter Vola

Beitrag von oegeat »

was wissen die was wir noch nicht wissen ?

"."Die Preisstellung für Gold- und Silber-Futures am US-Terminmarkt soll
künftig 5 Minuten unterbrochen werden, wenn die Kurse im Intraday-Handel
gewisse Grenzen überschreiten. Das hat der COMEX-Betreiber CME Group im
Rahmen eines Special Executive Reports
bekannt gegeben. So soll der Goldpreis beispielsweise maximal um 400
Dollar gegenüber dem Vortageskurs schwanken dürfen und der Silberpreis
im Extremfall 12 Dollar, bevor die COMEX eingreift . Betroffen sind auch
Kupfer, Platin und Palladium. Die Regelung soll ab dem 22. Dezember
gelten." .

quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

400 Dollar !! runter geht es 3 x dann ist 0. Rauf dagegen !!!!!! uih!!!
Die wissen: Die Währungen sind das Papier nicht Wert.
und was bringt die 5 minutige Unterbrechung?
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Frankreich setzt einen Meilenstein in der Verwendung von Bargeld und verschärft die Kontrolle von Bargeld-Zahlungen drastisch. Auch der Gold-Verkauf ist betroffen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... tisch-ein/
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

ich bin jetzt bärisch für den Goldpreis bis Anfang Mai.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Think positiv
Trader-insider
Beiträge: 615
Registriert: 16.05.2008 12:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von Think positiv »

Ich genau gegensätzlich!

Den Unsinn Gold /Silberstandat vergiss mal ganz schnell - dann karchts so das mind. 10 Jahre die Witschaft in die Grütze geschoben wird!
Aber ich halte alles für denkbar/möglich!

Meine "Vision"- wie verteilt man am besten von unten nach oben?
Lange Zeit die Zinsen unter Null halten - und dann über Nacht auf annähernd zweistellige Summen schrauben
Alleine die nötigen Steuern werden die meisten in die Armut treiben!-vieleicht auch mich!
Zuerst ignorieren Sie dich,dann machen sie dich lächerlich,
dann greifen sie dich an und wollen dich verbrennen und dann errichten sie dir Denkmäler!
Nicholas Klein (1918) (nicht fälschlicherweise Gandhi)
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Ja! Schnaps und Zigaretten haben sich bisher gut bewährt!
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Die US-Regierung will Griechenland wegen der Nato-Südflanke nicht aus dem Euro ausscheiden lassen. Offiziell begründet US-Prasident Obama seine Forderung mit Gefahren für die Weltwirtschaft.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Think positiv
Trader-insider
Beiträge: 615
Registriert: 16.05.2008 12:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von Think positiv »

Quelle???
Zuerst ignorieren Sie dich,dann machen sie dich lächerlich,
dann greifen sie dich an und wollen dich verbrennen und dann errichten sie dir Denkmäler!
Nicholas Klein (1918) (nicht fälschlicherweise Gandhi)
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von ist gegangen worden »

Da ist was dran, es gibt einen wichtigen Militär Hafen als Dreh und Angelkreuz zum Osten...
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von ist gegangen worden »

Noch etwas interessantes zu Griechenland, das bestätigt, das man sie in der Eurozone halten wird:

woher hatte Griechenland das Geld für den IWF Kredit? Emergency Lending Assistance

Damit die griechischen Banken dem Staat Geld geben können, müssen sie selbst erst mal welches haben. Die EZB gewährt der griechischen Notenbank (die ja Teil des EZB-Systems ist) schon seit geraumer Zeit Notfallkredite (Emergency Lending Assistance oder auch ELA), damit diese die griechischen Privatbanken mit kurzfristigen Darlehen versorgt. Aufgrund der massiven Guthabenabflüsse (Überweisungen + Barabhebungen durch den einfachen Bürger) wären die griechischen Banken sonst pleite und das gesamte Zahlungsverkehrssystem in Griechenland wäre längst kollabiert – Millionen Menschen hätten kein Geld mehr in der Tasche. Von daher ist diese Notfallversorgung von der EZB via “Bank of Greece” zu den Privatbanken sinnvoll und notwendig. Dieser ELA-Kreditrahmen belief sich bisher auf 69,8 Milliarden Euro, und wurde am 26.03.2015 auf 71,1 Milliarden Euro erhöht, also um 1,3 Milliarden Euro.

Plötzlich wieder liquide

Und ohhh welch Wunder, am 08.04.2015, kurz vor der fälligen Rate an den IWF über 450 Millionen Euro, war Griechenland in der Lage kurzfristige Anleihen (T Bills) über 1,1 Milliarden Euro an Investoren zu verkaufen – womit man in der Lage war die 450 Millionen an den IWF zu überweisen. Und wer waren diese Investoren, die die griechischen “T Bills” kauften? Größtenteils griechische Banken. Und woher hatten sie das Geld? Denn eigentlich sind sie wie der Staat auch pleite? Das Geld kam über die ELA´s von der griechischen Zentralbank. Und die wiederum hatte die Erlaubnis den ELA-Rahmen für die griechischen Banken aufzustocken. Dass die EZB de facto den einzelnen Zentralbanken des Eurosystems genau diese indirekte Form der Staatsfinanzierung verbietet, wird einfach ignoriert. Denn die “Bank of Greece” hätte schlicht und einfach den griechischen Privatbanken verbieten müssen, die Anleihen des Staates zu kaufen, da dies eine indirekte Staatsfinanzierung darstellt, die in direktem Zusammenhang mit den ELA-Krediten der EZB steht.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von oegeat »


interessanter Artikel doch das Obamawürstchen ist in rund 6 Monaten Geschichte !
ehender die Männer im Hintergrund sagen wo es lang geht ....... denn das Würstchen hat keinen PLan :wink:
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Ich vermute "die Männer im Hintergrund" haben ihm gesagt, dass Griechenland für die USA wichtig ist.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Harmonicdrive hat geschrieben:Noch etwas interessantes zu Griechenland, das bestätigt, das man sie in der Eurozone halten wird:

woher hatte Griechenland das Geld für den IWF Kredit? Emergency Lending Assistance

.
http://www.unzensuriert.at/content/0017 ... o-behalten
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

cabriojoe2 hat geschrieben:ich bin jetzt bärisch für den Goldpreis bis Anfang Mai.
Bin jetzt bullish für den Goldpreis. bis Anfang Juni. 1196$ aktuell.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

USA: Erste Krypto-Währung führt den Goldstandard ein

Am 25. Mai startet mit „HayekCoin“ die erste digitale Währung mit Golddeckung. Jede HayekCoin soll einem Gramm Gold entsprechen. Damit will der amerikanische Edelmetallhändler Anthem Vault ein Gegenstück zu den Bitcoin generieren.
quelle

+++++++++++

na gefallt euch das ?
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von ist gegangen worden »

Da kann Anthem Vault ja nicht mehr coints ausgeben als er selber Gold besitzt, richtig? Sollte das Gold (weil es ja fehlt) verbrieft werden ist es nichts anderes als Papiergeld und nicht Gold gedeckt oder wie soll das sonst funktionieren..
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von oegeat »

??? er gibt gar nix aus .........

".....Erwerben kann man die neue digitale Währung, in dem man zuerst Gold kauft und es auf einem Anthem Vault Konto hinterlegt. Dann kann das Edelmetall in die digitale Währung umgewandelt werden. Eine Münze entspricht dem tagesaktuellen Kurs von einem Gramm Gold...."

wird Gold hinterlegt wird die neue digitale Währung gerechnet und steht dann zur Verfügung so versteh ich das !
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

Ja! Seh ich auch so. Nur ....? Was ist der Unterschied zum Goldpreis (cfd)? Die neue Währung sollte ja 1:1 dem Goldpreis in Dollar und seinen entsprechenden Umtauschkursen in die anderen Währungen sein. Wäre interessant wer die Kurse macht. Im Goldpreis sind es anscheinend nur ein paar Leute die ihn festlegen. Ansonsten. ...... ?????
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20688
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von oegeat »

Großbank kauft Edelmetall
Warum JP Morgan 10.000 Tonnen Silber anhäuft

Die Großbank JP Morgan häuft Silber an. Keiner weiß genau wie viel, aber Schätzungen reichen bis zu 10.000 Tonnen des Edelmetalls. Was planen die Amerikaner? Bradford Cooke, CEO von Endeavour Silver, erklärt den Kaufrausch.

quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf und alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung. Und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
Antagon
Trader-insider Experte
Beiträge: 1209
Registriert: 28.01.2008 20:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von Antagon »

Die neuesten COT-Daten für Gold und speziell Silber sehen aus Long-Sicht sehr bärisch aus. Die Spekulanten haben ihre Netto-Long-Position in den letzten Wochen stark ausgebaut. Der Preis hat zwar nach oben reagiert, doch vergleisweise gering. Das könnte demnächst einen Wasserfall geben. Das reine Chartbild sieht besser aus (gerade auf EUR-Basis) - die COT-Daten geben aber Anlass zur größten Sorge (aus Long-Sicht).
Benutzeravatar
Antagon
Trader-insider Experte
Beiträge: 1209
Registriert: 28.01.2008 20:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von Antagon »

Lieber Leser
Die LLB Fund Services AG als Treuhänderin des Tell Gold & Silber Fonds hat am 2. Juni 2015 beschlossen, den Tell Gold & Silber Fonds zu liquidieren. Der Liquidationsbeschluss erfolgt aufgrund der Unterschreitung des gesetzlichen Mindestvermögens von CHF 2 Mio. Die Korrektur in den Edelmetallen hat einfach zu lange gedauert, als dass meine Strategie zum tragen kam. Der Fonds wird liquidiert und in den nächsten Wochen an die Anleger ausbezahlt. Natürlich bedaure ich dies, in einer Sache in der ich mein Herzblut gegeben habe.
Mit freundlichen Grüssen
Rolf Nef

______________________________

Die Strategie des Tell Gold & Silber Fonds.
Es ist erklärtes Ziel des Fonds die Preisexplosion von Silber, das seit über 140 Jahren aus dem monetären System der Welt geworfen wurde und deshalb zur Ware verkam und so in der Industrie weitgehend verbraucht wurde, mit einem mit Optionen gehebelten Portfolio auszunützen. Weil am Mittwoch nun auch Gold das Signal zum Start dieser Phase gab, wurde das Engagement von 3,5 Mio Unzen Silber über Optionen mit Laufzeit Februar 2016 und Bezugspeis 26,75$ eingegangen. Pro Unze wurde weniger als 0,2 $ bezahlt. Gegenpartei ist aus Preis- und Geopolitischen Gründen der Comex. Per Juni 2015 bestehen noch Optionspositionen über 1,6 Mio Unzen Silber mit Bezugspreisen von 40, 42, 43 und 50$.
Quelle

Chartquelle

Kommentar: Auch das ist eine Form der Marktbereinigung - so hart das klingt. Ich mochte Nef und seine Aufsätze - und fand auch die Idee seines Fonds grundsätzlich gut (50% physisches Gold, der Rest in Silber-Optionen) - siehe 2010/11, als die Rakete startete. Leider war die Umsetzung miserabel. Mit seinem Long-Only-Ansatz musste er die Optionen zeitlich immer weiter nach hinten rollen. Das hat ihm letztlich das Genick gebrochen. So bleibt er nun beim großen Finale außen vor - es sei denn, er findet neue Geldgeber.

comdirekt
Dateianhänge
Tell-Fonds Juni 2015.JPG
Tell-Fonds Juni 2015.JPG (38.29 KiB) 2469 mal betrachtet
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
Beiträge: 1105
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Gold, Silber Rohstoffe usw. Fundermentales Komentare usw

Beitrag von cabriojoe2 »

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... dreserven/

geschätzt 13000 Tonnen Gold in China. 8000 USA, 3000 Deutschland.
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Antworten