Der Apfel wird immer teurer ! Apple Aktie

Dax Dow und Co., alle Aktien aus aller Welt sind das Thema dieses Forums.

Moderator: oegeat

Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Zweitbestes Quartal in der Firmengeschichte
China bringt Apple glänzende Zahlen

Apple verdiente in den ersten drei Monaten des Jahres unterm Strich 11,6 Milliarden Dollar (8,4 Mrd. Euro) und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Beinahe hätte Apple sogar an den Rekordgewinn aus dem vergangenen Weihnachtsquartal von 13,1 Milliarden Dollar angeknüpft.

Ein Grund für Apples gute Zahlen zu Jahresbeginn waren die kräftig gestiegenen Verkäufe in China. Der Umsatz habe sich mehr als verdreifacht, sagte Firmenchef Cook. Angesichts der deutlich gestiegenen Verkäufe schwoll Apples Kasse binnen drei Monaten von 97,6 Milliarden auf 110,2 Milliarden Dollar an.

"Wir sind begeistert von mehr als 35 Millionen iPhone- und annähernd zwölf Millionen iPad-Verkäufen im Quartal",

quelle


Rückschlag für Apple in China im Kampf um iPad

Verkaufsverbot in China droht
Apple betont, es habe die weltweiten Nutzungsrechte Proview vor Jahren abgekauft. Laut Proview ist das Geschäft aber nur mit einer Proview- Tochter abgeschlossen worden, weswegen China von der Regelung ausgeschlossen sei. Bei einer Niederlage droht Apple ein Verkaufsverbot in China.

quelle


Zahlen vom Jänner 2012 ! mit vielen Grafiken hier
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
taiwandeal
Trader-insider
Beiträge: 26
Registriert: 23.06.2009 02:38
Wohnort: Taoyuan, Taiwan

... derzeit kein Zweifel - Apple ist die Cashcow am Markt

Beitrag von taiwandeal »

ich halte meine Shortposition noch - auch wenn's erstmal wieder hochgehen koennte. Kann ja nicht ewig hochgehen ... :lol:
Dateianhänge
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg (47.04 KiB) 6055 mal betrachtet
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

viele die ich kenne warten auf Windoof ..... nun hat das warten bald ein Ende !

Microsoft steigt mit Barnes & Noble in E-Book-Markt ein
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Das Galaxy S3 wird am Donnerstag enthüllt. Bereits im Herbst könnte es Konkurrenz aus dem eigenen Lager bekommen. Samsung plane einen Galaxy-Klon mit Windows Phone 8, meldet die Gerüchteküche.

Am Donnerstagabend präsentiert Samsung das Galaxy S3, das heiss erwartete Android-Smartphone des Jahres. Doch die Gerüchteküche dreht sich bereits weiter. Im Blätterwald macht die Meldung die Runde, dass Samsung an einem Galaxy-S3-Ableger mit Microsofts kommendem Betriebssystem Windows Phone 8 arbeite.

quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

mit Abstand das Beste was es derzeit gibt
http://winfuture.de/news,69507.html
4 Kerne a 1,4 Gigahertz
4,8 Zoll großen Super AMOLED Display mit 1280x720 Pixeln Auflösung und einer Pixeldichte von 306 PPI daher. Es verfügt über 1 Gigabyte RAM und wird mit 16, 32 oder 64 GB Flash-Speicher erhältlich sein. Der Speicher kann per MicroSD-Kartenslot um bis zu 32 GB erweitert werden. Zusätzlich erhalten alle Käufer des Galaxy S III für zwei Jahre 50 GB kostenlosen Cloud-Speicher bei Dropbox.
Bluetooth 4.0, N-WLAN, GPS mit Glonass-Support, NFC, WiFi Direct, LTE-Unterstützung und HSPA+. Es gibt zudem einen MicroUSB-Anschluss und einen MicroSD-Kartenslot.
8,0 Megapixeln
++++++++++++

edit eckdaten ergenzung
Das könnte ein Sargnagel für Apple werden !
Dateianhänge
Samsung Galaxy S3.jpg
Samsung Galaxy S3.jpg (24.66 KiB) 5913 mal betrachtet
Zuletzt geändert von oegeat am 16.09.2012 12:40, insgesamt 2-mal geändert.
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Zahlen hier und hier
Dateianhänge
vergleich sm-aphanday.png
vergleich sm-aphanday.png (94.33 KiB) 5883 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

so shorts raus !!!!!!

so seh ich das nun Korrektur und dann schaun wir wieder
Dateianhänge
apple-17-5-2012-a.png
apple-17-5-2012-a.png (30.59 KiB) 5820 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Linie erreicht
Dateianhänge
apple2221-5-2012-fb.gif
apple2221-5-2012-fb.gif (13.25 KiB) 5757 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

tageschart oben TSO update ...
Dateianhänge
appl-22-5-2012.png
appl-22-5-2012.png (27.57 KiB) 5750 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Materialkosten 170$ Verkaufskosten etwa 500.- $ Quelle

Unterschied 4-5

Vergleich 5 er und S3
Dateianhänge
bestandteile von  5er-4.gif
bestandteile von 5er-4.gif (90.07 KiB) 5669 mal betrachtet
iPhone5-BOM-comparison.jpg
iPhone5-BOM-comparison.jpg (107.52 KiB) 5669 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
Beiträge: 345
Registriert: 28.03.2006 13:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tibesti »

Da kann sich Samsung recken und strecken wie es will: Die ästhetisch schönsten Geräte zum zeitgemäßen Ausleben digitaler Demenz werden nun einmal von Apple gebaut. Ja, ja, ich habe auch ein MacBook, schon gut. Als Börsianer muss uns jedoch weder der Kult um diese Aktie noch ihr Status als weltweit teuerstes Unternehmen davon abhalten, hier ein Sakrileg zu begehen, wenn die Zeit dafür reif ist.

Bild

Und dieser Zeitpunkt könnte schon sehr bald kommen. Denn im Tagesverlauf schnüffelte die Aktie am Freitag unter ihren 50-Tage-GD und die unmittelbar darunter verlaufende, im Mai von 520 USD aus gestartete Aufwärtstrendlinie. Solange diese beiden Unterstützungen halten, ist das nicht schlimm. Falls jedoch nicht, könnten wir hier eine außerordentlich lukrative Put-Chance bekommen. Denn charttechnisch hat sich bei Apple jetzt so etwas wie eine „Schulter-Kopf-Schulter“-Formation entwickelt, deren entscheidende „Nackenlinie“ just am Freitag den genannten 50-Tage-GD und die Mai-Haussegerade kreuzte. D. h.:Geht Apple auf Schlusskursbasis unter 650 US-Dollar zurück, ist der Einstieg in eine Putposition in jedem Falle einen sinnvolleren Versuch wert als die Bettgeschichte mit dem Bärenweibchen. Mit einem Stopp knapp oberhalb der Nackenlinie können Sie Ihr Risiko zudem sehr souverän in Schach halten.

Quelle
kurtanton
Trader-insider
Beiträge: 124
Registriert: 27.06.2005 11:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Apple Zahlen

Beitrag von kurtanton »

Trading halt.
Revenue of $36B (+27% Y/Y) beats by $200M. 26.9M iPhones sold, 14M iPads, 5.3M iPods.
For the current quarter the company forecasts $52 billion in revenue and $11.75 per share in profit, way, way below the consensus $55.15 billion and $15.59.
Gross margin was 40% compared to 40.3% in the prior year's quarter.
International sales accounted for 60% of Apple's overall revenue
...
Dasselbe ist nicht das Gleiche.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Apple hat im vierten Quartal im Jahresvergleich einen Gewinnsprung von 24 Prozent verbucht, was jedoch leicht unter den Erwartungen der Wall Street lag. Der Gewinnkonsens für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres liegt deutlich unter den Erwartungen der Experten.

Für das Quartal zum 29. September berichtete der Konzern einen Gewinn von 8,22 Milliarden US-Dollar oder 8,67 US-Dollar pro Aktie (Konsens: 8,75 US-Dollar je Aktie), verglichen mit einem Gewinn von 6,62 Milliarden US-Dollar oder 7,05 US-Dollar pro Aktie für den gleichen Zeitraum im letzten Jahr.

Der Umsatz stieg um 27 Prozent auf 35,97 Milliarden US-Dollar (Konsens: 35,78 Milliarden US-Dollar). Die Brutto-Marge lag bei 40,0 Prozent (Konsens 40,6 Prozent).


quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
kurtanton
Trader-insider
Beiträge: 124
Registriert: 27.06.2005 11:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von kurtanton »

After Hours Volume: After Hours High: After Hours Low:
3,509,522 $ 615.7526 (16:25:04 PM) $ 585.10 (16:50:03 PM)


Read more: http://www.nasdaq.com/symbol/aapl/after ... z2ALnyrlUb
Dasselbe ist nicht das Gleiche.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

wie war das bei Dell ? hier der Chart

Damals war Dell das Unternehmen das mit dem online Verkauf die Welt eroberte .... zu dem individuelle Wünsche usw...

Hier Dell und Apple und der vermutlich gleiche weg ... den Apple gehen wird !
man achte auf KGV und Dividende ...
Dateianhänge
ap-dell-30-10.png
ap-dell-30-10.png (18.69 KiB) 5476 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

tja nun beginnen alle zu zwicken ! hier klar angefangen haben sie selber ... recht geschieht ihnen
Dateianhänge
apple-7-9-2012-a.gif
apple-7-9-2012-a.gif (13.53 KiB) 5418 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
trutz
Trader-insider Experte
Beiträge: 886
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitrag von trutz »

oegeat hat geschrieben:wie war das bei Dell ? hier der Chart

Damals war Dell das Unternehmen das mit dem online Verkauf die Welt eroberte .... zu dem individuelle Wünsche usw...

Hier Dell und Apple und der vermutlich gleiche weg ... den Apple gehen wird !
man achte auf KGV und Dividende ...
Ja, vom Chart her sah das bei der Deutschen Telekom bis zum Jahr 2000 auch so aus. Da gab es zum Abschluß dann eine SKS und es ging abwärts.
Nur hatte die Telekom ein ganz anderes KGV als jetzt Apple. Das stört mich an dem Vergleich.
Was meinst Du mit KGV? Wie war denn das KGV bei Dell am Top? Doch sicher wesentlich höher.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

Bei der Patentanmeldung dürfte es allerdings in erster Linie darum gehen, den eigenen Patent-Pool möglichst breit aufzustellen.

ganz unten Quelle : http://winfuture.de/news,72965.html

tja dmait ist alles gesagt wie das Unternehmen tickt :roll:
Dateianhänge
apple-12-11--2012--b-.png
apple-12-11--2012--b-.png (103.63 KiB) 5339 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
taiwandeal
Trader-insider
Beiträge: 26
Registriert: 23.06.2009 02:38
Wohnort: Taoyuan, Taiwan

... jetzt bekommen Sie die Rechnung ...

Beitrag von taiwandeal »

:twisted:

http://www.tomshardware.com/news/Samsun ... 19074.html
Samsung Increases Price For Apple's Processors
"The source stated: 'Samsung Electronics recently asked Apple for a significant price raise in [the mobile processor known as] application processor. Apple first disapproved it, but finding no replacement supplier, it accepted the [increase].'"

... eventuell wird TSMC (Taiwan semiconductor) davon profitieren :D


Ich hoffe, dass es weiter zuegig nach unten geht (gruene Variante) - habe aber vosichtshalber die SL nachgezogen, falls die 640 nochmal angesteuert werden sollte (blaue Variante, SKS)

:roll:
Dateianhänge
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg (60.2 KiB) 5283 mal betrachtet
taiwandeal
Trader-insider
Beiträge: 26
Registriert: 23.06.2009 02:38
Wohnort: Taoyuan, Taiwan

... Kurs ...

Beitrag von taiwandeal »

Der ausserboersliche Apple Kurs bei der Commerzbank liegt bei -46% und springt alle paar Sekunden bis in die vierte Nachkommastelle ... :lol:

... handelt es sich dabei um einen Datenfehler - oder ist gerade das Apple HQ in die Luft geflogen ?


Wie auch immer - das kommt schon ziemlich gut an mein Kursziel heran ... :twisted:
Dateianhänge
Clipboard02.jpg
Clipboard02.jpg (43.85 KiB) 5282 mal betrachtet
taiwandeal
Trader-insider
Beiträge: 26
Registriert: 23.06.2009 02:38
Wohnort: Taoyuan, Taiwan

Beitrag von taiwandeal »

:lol: ... das iss ne Volatilitaet .... :lol:
Dateianhänge
Clipboard03.jpg
Clipboard03.jpg (43.39 KiB) 5268 mal betrachtet
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

boo taiwandeal :shock: hier ein weitere Sargnagel für Apple..

zum Chart ich erwarte dei Tage zulegende Kurse, Weinachten sollte Apple beflügeln, das Minitable sollte ein gutes Geschäft werden ... doch im neuen Jahr vermute ich sollte es dei Aktie weiter zusammen falten !


zur Kerze hier was
Dateianhänge
apple-18-11--2012--b-.gif
apple-18-11--2012--b-.gif (13.84 KiB) 5197 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
activetrader19

Beitrag von activetrader19 »

Da bin ich mal einer Meinung mit dir, Dell gibt den weg vor.
Der Kurs zeigt uns ja schon wie unnötig das Mini i-pad ist, mir ist ja das normale schon klein genug :?
Der Marketing-Gag und die Inovationskraft ist meiner Meinung nach nicht aufrechtzuerhalten.
Der Konsument wird auf Dauer nicht bereit sein nur für den Namen zu zahlen.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

vergleiche
Dateianhänge
DELL-MSFT-AAPL.gif
DELL-MSFT-AAPL.gif (21.22 KiB) 5148 mal betrachtet
MSFT-AAPL.gif
MSFT-AAPL.gif (20.61 KiB) 5148 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
Beiträge: 345
Registriert: 28.03.2006 13:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tibesti »

Dateianhänge
1911_1OK.jpg
1911_1OK.jpg (118.65 KiB) 5100 mal betrachtet
1911_2OK.jpg
1911_2OK.jpg (124.9 KiB) 5100 mal betrachtet
activetrader19

Beitrag von activetrader19 »

Der Glaube an Apple
17.11.2012 · Apples Aktie stürzt ab. Beginnt der Untergang eines Imperiums? Im Moment fehlt der Beweis dafür.

Von Hendrik Ankenbrand


Apple ist - gemessen am Börsenwert - das wertvollste Unternehmen der Welt. Immer noch. Das muss betont werden nach dem Kurssturz der vergangenen Tage, als jene Besitzer der Apple-Aktie, die das Papier nicht mehr haben wollten, den Wert des iPhone-Herstellers aus Kalifornien mit massenhaften Verkäufen mal eben um 162 Milliarden Dollar in die Tiefe drückten - eine Summe, etwa so groß wie der Börsenwert der Internetfirmen Amazon, Facebook und Yahoo zusammen. Der Schock löst eine interessante Frage aus: Wann beginnt der Untergang eines Imperiums? Gibt es da ein Verfallsdatum?

Wenn der britische Historiker Niall Ferguson die Gründe des weltgeschichtlichen Auf- und Abstiegs des Westens nennt, greift er in Apples Produktregal: Die Stärke des Westens bei medizinischem Fortschritt, Arbeitsethik und Demokratie sei vergleichbar mit der Perfektion eines iPhones - jetzt lade sich eben der Rest der Welt diese Errungenschaften wie eine App Stück für Stück aufs eigene Telefon.

Drei von vier Smartphones arbeiten mit dem Konkurrenz-System Android
Das kann man sprichwörtlich nehmen: Wenn die um den Erdball verstreuten tausenden Entwickler der nützlichen kleinen Handy-Applikationen, mit denen ein Flug gebucht und das Tempo beim Morgenjogging gemessen werden kann, künftig begreifen, dass heute schon drei von vier Smartphones nicht etwa unter dem Betriebssystem von Apple ihren Dienst verrichten, sondern unter Android vom Konkurrenten Google - dann, ja was dann? Verliert Apples iPhone seinen Coolness-Faktor? Sein stärkste Verkaufsargument: dass der Besitzer eines iPhones oder iPads Avantgarde ist, das Produkt haben muss, was dem Gerät die Bezeichnung „must have“ eingetragen hat?



Entwicklung von Aktienkurs und Börsenwert seit dem 19. September.
Bei der Frage, ob das Apple-Imperium dem Niedergang geweiht ist, geht es nicht um ein paar Aktienverkäufe. Die sind wohl eher eine normale Marktbereinigung angesichts der Tatsache, dass nahezu jeder Vermögensverwalter auf der Welt die Apple-Aktie im Depot liegen hat. Die Gewinne jedenfalls sprudeln wie eh und je. Wer vor zehn Jahren 10.000 Dollar in die Microsoft-Aktie investierte, kriegt heute 13.000 Dollar heraus. Im Fall der Apple-Aktie, die jüngsten Kursrückgänge eingerechnet: wären es 400.000 Dollar.

Wird Apple langfristig unsere Welt formen?
Wichtiger ist: Wird Apple langfristig unsere Welt formen wie in der vergangenen Dekade mit dem Musikspieler iPod, dem iPhone und dem iPad, jenem flachbrüstigen Computer? Jedes neue Apple-Produkte war bei seiner Einführung Revolution. Seit dem iPad ist da nur noch Evolution. Ein längeres und leichteres iPhone, ein kleineres Tablet. Die Wettbewerber holen auf, der günstige iPhone-Konkurrent Galaxy der koreanischen Technikschmiede Samsung hat die Marktführung.

Wie innovativ ist Apple also noch? Da Außenstehende in die Entwicklungsabteilung keinen Einblick haben, ist das drei Jahre nach dem iPad eine Glaubensfrage. Ob und wann Apple den nächsten großen Wurf landet - wie einen Apple-Fernseher, der gleich dem iPhone die Musikbranche bald das Filmgeschäft auf den Kopf stellt und dessen Umsätze in die eigene Kasse lenkt - hierzu gibt es nur Gerüchte. Doch es hält sich der Glaube, das Apple-Imperium sei wie Amerika: Die Nachrichten von seinem Ableben waren verfrüht. Eine Milliarde Menschen besitzen ein Computertelefon, doppelt so viele sollen es in zwei Jahren sein. Davon wird der iPhone-Produzent profitieren. Dass Wettbewerber aufholen, blockiert vor allem die Ausbildung von Selbstzufriedenheit.
kurtanton
Trader-insider
Beiträge: 124
Registriert: 27.06.2005 11:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von kurtanton »

Bin zwar seit den 80ern ein Mac-User und Dosen-Hasser.
Aber bzgl. Aktie: Steve Jobs lebt nicht mehr. Wer sollte da noch "die" genialen Ideen haben. Der neue CEO? Das glaube ich nicht. Sonst wär da bereits was präsentiert worden.
Die haben aber nichts neues :(
Deshalb bin ich auf der Short-Seite langfristig.
Dasselbe ist nicht das Gleiche.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

also ich würde jetzt noch nicht shorten !

erst bei 1000 .-

hier das kommt .... Kurt !
Dateianhänge
apple-xm-19-11--2012--b-.gif
apple-xm-19-11--2012--b-.gif (12.14 KiB) 5053 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
trutz
Trader-insider Experte
Beiträge: 886
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitrag von trutz »

oegeat hat geschrieben:also ich würde jetzt noch nicht shorten !

erst bei 1000 .-

hier das kommt .... Kurt !
Häh? Das versteh ich nicht. Ich dachte Du gehst demnächst von langfristig short aus und jetzt doch noch auf 1000?
Steffens geht übrigens in seinem Daily schon länger von der SKS aus. Das würde jetzt nochmal Richtung 640/650 bedeuten.
kurtanton
Trader-insider
Beiträge: 124
Registriert: 27.06.2005 11:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von kurtanton »

Hallo Gerhard!

War doch ein schöner Short bisher. Hab leider erst heute früh (statt gestern abend) glatt gestellt.
bei ca. 620 (sollte es so hoch gehen) denke ich wieder nach.

Der TV-Bericht ist bereits ein Jahr alt = ALT!

Können die ohne Jobs noch irgendwas Neues auf Schiene bringen?
Dasselbe ist nicht das Gleiche.
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
Beiträge: 345
Registriert: 28.03.2006 13:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tibesti »

Nachdem wir ja vom neuen Leithammel der Wall Street, Apple, erst einen sehr treffsicheren Hinweis auf das bevorstehende Ungemach bekommen hatten, hatte ich Ihnen in der letzten Woche die an einer charttechnisch sehr wichtigen Kreuzungsmarke entstandene, potentiell bullishe Formation der Aktie vor Augen geführt. Und daraus geschlossen, dass die Bullen noch einmal Auftrieb erhalten könnten, falls die Aktie am Montag einen Kursgewinn über die Ziellinie retten sollte. Genau so kam es. Apple legte einen sehr festen Wochenstart hin, womit im Chart die in der letzten Woche besprochene mögliche Trendwendeformation komplettiert wurde.
Ob nun Zufall oder nicht, zog die Wall Street in der feiertagsbedingt verkürzten Handelswoche nach, was natürlich wie gewohnt auch die europäischen Börsen wieder vom charttechnisch äußert brüchigen Eis brachte. Erst einmal.
Denn wie Sie im Chart erkennen, hat es die Apple-Aktie zum Freitagsschluss ganz exakt bis an die vom im September markierten Allzeithoch
ausgehende Abwärtstrendlinie geschafft, während der Momentum-Indikator nach wie vor deutlich im Minus verharrt. Und vor allem: Während die Umsätze am vorletzten Freitag auf den höchsten Stand seit Monaten explodierten, gaben sie seitdem von Tag zu Tag nach, was natürlich auch auf das Konto von Thanksgiving und den beiden verkürzten Handelstagen am Mittwoch und Freitag ging.

D. h.: Schon wieder hat es Apple geschafft, genau zum Wochenausklang eine neue Entscheidungssituation auf die Beine zu stellen. Kann der Kurs am heutigen Montag oberhalb der Abwärtstrendgeraden schließen, ist das durchaus konstruktiv für die Wall Street zu werten, während Baissiers warten sollten, bis die Aktie mit unter 525 USD unterhalb des Schlusskurses vom vorletzten Freitag schließt, dann aber so etwas wie einen „sicheren“ und optimal mit einem Stopp abzusichernden Einstieg serviert!

Quelle
Dateianhänge
Chart_1.jpg
Chart_1.jpg (133 KiB) 4988 mal betrachtet
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

di kerze auf 600+ im chart ist falsch !! Datenfehler
update von meinen chart oben ..die grüne ist zum greiffen nahe

chart von oben !
Dateianhänge
apple-ziel-26-11--2012--d-.gif
apple-ziel-26-11--2012--d-.gif (13.01 KiB) 4971 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
taiwandeal
Trader-insider
Beiträge: 26
Registriert: 23.06.2009 02:38
Wohnort: Taoyuan, Taiwan

... und jetzt wieder short ...

Beitrag von taiwandeal »

- am EMA50 wieder nach unten gedreht
- longposition bei 560 wieder ausgestoppt
- jetzt wieder short in Apple


... und als Gegengewicht long in Nokia - die Chinesen haben Nokia naemlich auch lieb .... :P

http://ca.reuters.com/article/technolog ... 8I20121205
Dateianhänge
Clipboard02.jpg
Clipboard02.jpg (77.11 KiB) 4922 mal betrachtet
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

das Gap vom 19.11.2012 ist nun zu !

20$ runter und heute rund 30$ hoch ........ Wahnsinn
Dateianhänge
apple-6-12-2012-a.gif
apple-6-12-2012-a.gif (20.64 KiB) 4895 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

In den letzten Tagen sei von asiatischen Zulieferern für das iPhone 5 signifikante Orderkürzungen verlautet worden.

Citigroup streicht Kaufempfehlung für Apple-Aktien

quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
k9
Trader-insider Experte
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 10:59
Wohnort: NRW

Beitrag von k9 »

Bald dürfte das TV-Gerät - vielleicht iView oder so - kommen.
Möglicherweise der größte und vielleicht letzte Schritt nach oben.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

ob das was hilft ... ? seit 2 jahren lese ich immer was davon ... daher Gähn sag i dazu :lol:
Dateianhänge
apple-17-12-2012-a.gif
apple-17-12-2012-a.gif (12.59 KiB) 4799 mal betrachtet
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
k9
Trader-insider Experte
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 10:59
Wohnort: NRW

Beitrag von k9 »

oegeat hat geschrieben:..... seit 2 jahren lese ich immer was davon ... d.
Das Teil MUSS kommen, sonst hat's mit dem Wachstum schon vorher ein
jähes Ende.

Die Sättigung der Märkte mit Apple-Produkten ist in den Industrienationen
jetzt schon erreicht. Auf jedem Schulhof in Deutschland sieht man die Dinger
inflationär häufig. Folge: der Coolness-Factor schwindet erschreckend schnell.
Und davon hat der Apfel bisher gelebt.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
Beiträge: 345
Registriert: 28.03.2006 13:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tibesti »

Quelle: Süddeutsche Zeitung Digital 16.12.12
Quelle

16. Dezember 2012 19:20 iPhone, Mac und Co
Schluss mit Apple
Von David Pfeifer
Seit 20 Jahren betet unser Autor die Produkte von Apple an. Jetzt macht er Schluss. Warum? Weil er sich verraten fühlt - und weil Apple böse wurde. Die traurige Geschichte vom Ende einer Liebe.

Ich mag mein iPhone nicht mehr. Das ist insofern ungewöhnlich, als ich anfangs eine geradezu obsessive Beziehung zu ihm hatte. Mein iPhone und ich, das war irgendwas zwischen einer Affäre im On/Off-Modus und einem zickigen Haustier, auf das man nicht treten sollte. 2008 habe ich mir eines besorgt, ich war nicht unter den ersten Käufern, aber ich war früh dran. 2011 dann das zweite. Es wird mein letztes gewesen sein. Mein letztes in einer langen Reihe von Apple-Produkten seit 1992. Nun ist Schluss, es ist vorbei. Aus.

Ich wurde verarscht, getäuscht, schlecht behandelt - und dann kamen noch Dinge ans Tageslicht, die ich lieber nicht gewusst hätte. Zu viel ist passiert in den vergangenen zwei Jahren: So kann ich kein entspanntes Verhältnis mehr zu meinem iPhone, iMac oder MacBook Pro haben. Lange, sehr lange habe ich mir das angesehen, nun bin ich an einem Punkt angelangt, an dem klar ist: Zu einem Idioten gehören immer zwei. Einer, der ihn dazu macht, und einer, der sich dazu machen lässt.

Man kann mir Naivität unterstellen - schließlich habe ich erst Skrupel bekommen, als in der Presse breitgetreten wurde, dass sich in China die Arbeiter beim Apple-Teile-Lieferanten Foxconn umbringen, weil sie die Arbeitsbedingungen nicht mehr ertragen. Dass man nicht durch Humanismus zum wertvollsten Börsenunternehmen der Welt wird, war mir auch vorher klar.

Apple erzielt Traumrenditen, von denen andere nur träumen können
Aber Apple macht nicht nur Gewinn, der Konzern erzielt mit diesen Ausbeutermethoden Traumrenditen, von denen Hersteller anderer elektronischer Geräte nur träumen können. Normalerweise setzt nach jeder technischen Erfindung ein unbarmherziger Preiskampf ein, an dessen Ende ein MP3-Player nur noch zehn Euro kostet.

Apple aber stellt sich der Konkurrenz nicht, sondern überzieht sie mit Patentklagen. Und um die Arbeitsbedingungen bei Zulieferern muss Apple sich nicht scheren, solange Kunden wie ich trotzdem weiterhin Mondpreise bezahlen. Interessant ist die Frage, warum aufgeklärte Konsumenten die Herstellungsbedingungen ausgerechnet bei Apple konsequent ausblenden.

Als Ende der 1990er-Jahre die ersten Geschichten über die Arbeitsbedingungen beim Sportschuhhersteller Nike in dessen asiatischen Fabriken ans Licht kamen, war das ein herber Imageverlust. Der Nachweis sauberer Produktionsmethoden gehört mittlerweile ins Stammbuch der meisten Weltkonzerne. Apple aber entzog sich den obligatorischen Öko-Standards.

Erst als sich 2012 der Protest von Macianern regte, erklärte der Konzern, wenigstens die reichlich laschen US-Umwelt-Standards für die Recycle- und Reparierbarkeit von Elektrogeräten zu erfüllen. Bis heute werden nicht ersetzbare Teile in Apple-Geräten verbaut, an den Rest gelangt man nur mit Spezialwerkzeug.

Umso erstaunlicher, dass Apple-Produkte weiterhin als Statussymbole taugen - vor allem in einer Gesellschaftsschicht, die sich etwas darauf einbildet, das Auto gegen ein Fahrrad getauscht zu haben und kein Fleisch mehr zu essen.

Vielleicht lässt sich diese Schizophrenie mit einer Studie erklären, die vor zwei Jahren durch die Presse geisterte. Demnach fühlen sich die Käufer von Bio-Produkten berechtigt, sich vorzudrängeln und beim Bezahlen zu schummeln, weil sie ihr Verhalten sowieso für überlegen halten.

So ließe sich erklären, warum man von Prenzlauer Berg in Berlin bis zum Münchner Glockenbachviertel weiterhin den Apfel durch die Glasfronten der Cafés mit W-Lan leuchten sieht, und warum weiße Kopfhörerkabel sogar in den Camps der Occupy-Bewegung auszumachen waren. Apple, dieser riesige, schillernde Tempel des Turbokapitalismus, wird nicht angegriffen, weil die Kunden sich für etwas Besseres halten und vermutlich den eigenen Gerätepark nicht entwerten wollen.

Ich habe nichts gegen Distinktionsgewinn und Warenfetischismus, aber das Zurschaustellen meines MacBooks oder iPhones an öffentlichen Orten erscheint mir zunehmend so, als würde ich in Klamotten aus Bangladesch in einem Hummer-Jeep durch ein Biotop brettern.

Als die Apple-Produkte rauskamen waren sie so schick, so sexy, so gut
Nun kann man sich vielleicht nicht für alles Elend der Welt verantwortlich fühlen; man kann sich auch nicht allzeit politisch korrekt verhalten (PC!). Ich vermute als aufgeklärter Konsument natürlich auch Ausbeuter und Umweltfeinde unter den Herstellern meines Flachbildfernsehers, meiner Möbel und meiner Lebensmittel. Aber ich vermute sie eben nur.

Bei Apple allerdings häufen sich die Hinweise. Deswegen ist es mir heute auch unangenehm, dass ich die Firma seit Jahrzehnten unterstütze. Mit einem beigen Quader namens Apple Macintosh Classic II fing es vor 20 Jahren an. Seitdem habe ich einen ganzen Schrottplatz an Apple-Geräten angehäuft, Quadra, PowerBook, ein bonbonbunter iMac, Titanium-Baureihe... Ich will gar nicht wissen, was das alles insgesamt gekostet hat, einen bedenklichen fünfstelligen Betrag auf jeden Fall. Die Geräte sind nach zwei, drei Jahren ja meistens schon veraltet.

Aber als sie rauskamen, waren sie so schick, so sexy, so gut. Und zwar nicht nur gut im Sinn der Qualität. Gut im Sinn von: auf der richtigen Seite stehen. Das Böse, das war Microsoft, das war Bill Gates. Microsoft versuchte, ein Monopol zu errichten, Konkurrenten zu schlucken oder zu vernichten, die Weltherrschaft zu übernehmen.

Als Apple-User war man Einwohner des kleinen gallischen Dorfes, das sich dieser Übermacht entgegenstellte. So fühlte es sich in den 1990er-Jahren an, wenn man Apple kaufte. Dass man für die gleiche Qualität mehr bezahlen musste als einer dieser "PC"-Käufer: schon okay. So wie man heute für Ökoprodukte mehr bezahlt, selbst wenn nicht klar ist, ob sie gesünder sind. Man bezahlt auch für das erhabene Gefühl.

Die Zeiten haben sich geändert, Bill Gates hat sich lange aus dem Geschäft zurückgezogen und Milliarden in wohltätige Stiftungen investiert, während Apple gleich ein paar Weltherrschaften errichten konnte, die mit äußerster Härte verteidigt werden.

Weltherrschaftsphantasien waren noch ein sympathischer Teil seines Ich-Kults. Wobei man in so eine Erfolgsgeschichte ja auch immer die Frage hineinliest, ob man selbst reicher, mächtiger, berühmter wäre, wenn man sich wie eine offene Hose verhalten würde. Wer weiß. Sicher ist: Auch ein erfolgreicher Sektierer ist immer noch ein Sektierer.

Mein Facebook-Verlauf füllte sich nach Jobs' Tod schneller mit Kondolenzen, als ich Freunde disconnecten konnte. Dabei war es Steve Wozniak, der einfach nur bessere Computer bauen wollte. Woz, wie er ehrfurchtsvoll genannt wird. Woz' technisches Genie und Jobs' Ehrgeiz haben uns Geräte beschert, zu denen ich bis heute ein fast erotisches Verhältnis habe. Die Überführung der superreduzierten Bauhaus-Philosophie in das Informationszeitalter wird mich weiterhin mit Begeisterung erfüllen. Bis heute haben die Apple-Geräte eine haptische Sexyness, die dazu führt, dass man sie einfach gerne besitzen möchte.

Jobs zog seine Produktvorstellungem in Stil von Gottesdiensten auf
Wobei Apple mittlerweile von einigen Konkurrenten eingeholt wurde. Auch andere Hersteller stecken inzwischen mehr Geld und Geist in das Produktdesign - während Apple allmählich formal auf der Stelle tritt. Mit dem Ergebnis: Viele Geräte sind ähnlich ästhetisch - aber Apple ist immer noch teurer.

Bleibt die gesellschaftsverändernde Kraft der Firma, die zu erkennen ist, wenn man im Zug Jugendliche beobachtet, die mit Fingerwischbewegungen versuchen, die Anzeige dazu zu bewegen, etwas anderes anzuzeigen als die verspätete Ankunftszeit. Leider zeichnet sich die Informationsgesellschaft durch ein kurzes Gedächtnis aus. Da kann man noch so viele Patente anmelden - den Touchscreen beispielsweise nehmen die meisten Menschen heute als Standard wahr. Wie ein Lenkrad im Auto, das auch sicher mal jemand erfunden hat.

Dass Steve Jobs es als eine seiner letzten Lebensaufgaben empfunden hat, das Google-Mobilbetriebssystem Android zu zerstören, ist bezeichnend. Cool war nur Woz, Jobs hingegen war der Mann für die Ideologie. Seine Produktvorstellungen zog er im Stil von Gottesdiensten auf. Seine Stärke war das Marketing.

Wie verkniffen Jobs und seine Konzernphilosophie dabei immer waren, konnte ich erst vor Kurzem im Spiegel nachlesen. Da erschien ein Bericht über die bizarren Schulungs- und Arbeitsbedingungen in den Mac-Stores. Zum Beispiel müssen sich die Verkäufer angeblich Gedichte ausdenken. Etwa dieses: "Welch ein toller Ort / Community, Freunde und Spaß / Ja zum Apple Store!"

Abgesehen davon liegen die Arbeitsbedingungen zwar über den Standards bei Foxconn, allerdings deutlich unter denen bei Karstadt. Schlechte Bezahlung, ständige Kontrolle, Begeisterungsterror. So richtig begeistert kann man einen Apple-Store nicht betreten, wenn man weiß, dass der Verkäufer weder mit Werkzeug helfen darf noch dort arbeiten könnte, ohne ausgebeutet und in Versform erniedrigt zu werden.

Bleibt die Online-Bestellung. Theoretisch. Was aber passiert, wenn man beim Apple-Telefonservice landet, zum Beispiel deshalb, weil die halbe iTunes-Musiksammlung nach einem Gerätewechsel verschwunden ist: geschenkt. Vermutlich hätte man sich die absurd teure Garantieverlängerung dazukaufen sollen (wenn das Gerät problemlos älter als ein Jahr werden soll). Im Store wird einem das gern aufgeschwatzt - als hätte man es mit Versicherungsvertretern im Beteiligungsrausch zu tun. Nur ohne Beteiligung.

Apple hob die Preise im App-Store in Europa einfach um durchschnittlich einen Euro pro App an. Dabei bezog Apple die Verhandlungsposition von, sagen wir mal, Darth Vader. Es wurde einfach gar nicht verhandelt, sondern in Kenntnis gesetzt. Die Apps-Hersteller gingen dann zähneknirschend mit den Preisen runter, damit sie weiterhin ihre Produkte im "App-Store" verkaufen können.

Auch bei iTunes wurde es ulkig, als Hörer von naturgemäß obszöner Hip-Hop-Musik unlängst bemerkten, dass die expliziten Versionen ihrer legal gekauften und bezahlten Lieder über Nacht durch jugendfreie Versionen ausgetauscht worden waren. Wo vorher ein "motherfucker" zu hören war, wurde nun ausgeblendet oder überpiept.

Je nach Lied und Interpret kann da bei Hip-Hop eine Menge Text verloren gehen. Dafür musste man nur einen Apple-Service für 24,99 Euro im Jahr bestellen, der die Song-Liste auf alle verfügbaren Apple-Geräte im Haus vervielfältigt. Eigentlich praktisch, ich bin schließlich nicht der Einzige, der einen Apple-Maschinenpark zu Hause herumstehen hat und noch einige Geräte mit sich herumschleppt.

Der Macintosh Classic II - wie das Foto einer vergangenen Jugendliebe
Dieser US-amerikanische Puritanismus kippt nach unserer Sichtweise sowieso schnell ins Absurde. Zum Beispiel als Apple vor Kurzem zwei Bücher des Autors Peter Øvig Knudsen über die dänische Hippie-Bewegung aus dem Apple-Store entfernte, weil nackte Menschen auf dem Cover abgebildet waren. Wie gesagt, es geht um die Hippie-Bewegung, inhaltlich ist das also durchaus gedeckt, auch für US-Moralwächter müsste das leicht zu begreifen sein, denn die Bücher heißen "Hippie 1" und "Hippie 2". Und überhaupt, wie kommen die dazu, so was zu zensieren?

Knudsen machte sich den Spaß, die entscheidenden Teile des Covers daraufhin mit Äpfeln abzudecken. Ein paar Tage blieb das neue Cover anschließend im Store, dann wurde es wieder gesperrt. Vielleicht hatte dann doch jemand bemerkt, am Hauptsitz von Apple in Cupertino, dass es ein Gag auf Kosten der Firma war. Dass Titel von Zeitschriften im App-Store zensiert werden, ist seit Langem üblich. Aber irgendwie regt sich niemand so richtig darüber auf. Die Zulieferer, auch die deutschen Verlage, haben wenig Macht in dieser Frage, denn die Macht haben die Konsumenten durch ihre Produktkäufe leider Apple übertragen. Und solange wir weiter und weiter kaufen, kann der Konzern machen, was er will.

Nur wird mir das jetzt eben alles zu lächerlich. Mein iPhone hat sowieso seit einem Jahr einen Sprung im Gehäuse. Es fiel einmal runter, das hat gereicht, und bei T-Mobile teilte mir die freundliche Kundenberaterin mit, eine Reparatur koste pauschal 240 Euro, "da haben wir keinen Einfluss drauf, das sind die Apple-Preise."

Im Februar läuft der Vertrag aus, dann motte ich entweder mein altes, viel kleineres Nokia wieder aus oder bestelle mir ein neues Smartphone. Bald werden auch die anderen Geräte in meinem Haushalt wieder veraltet sein, irgendein Betriebssystem, das wie ein Raubtier heißt, wird von meinem Prozessor nicht mehr verstanden werden, und dann: Aus.

Der Apple Macintosh Classic II, der immer noch in meinem Regal steht, wird auch das überleben. Er steht da ja schon lange nicht mehr als Gebrauchsgerät, sondern als Erinnerungsstück. Es ist wie mit dem Foto einer vergangenen Jugendliebe, an dem man ab und an vorbei geht und sich fragt, was wohl gewesen wäre, wenn man sich nicht auseinandergelebt und irgendwann getrennt hätte.
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20830
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von oegeat »

tibesti hat geschrieben:...dann kamen noch Dinge ans Tageslicht, die ich lieber nicht gewusst hätte. ..........dass sich in China die Arbeiter beim Apple-Teile-Lieferanten Foxconn umbringen, weil sie die Arbeitsbedingungen nicht mehr ertragen. .............


............Das TV- Team hatte sich unter die Arbeiter gemischt und am Gelände des auf den Bau des iPhone 5 spezialisierten Werks gefilmt. Die Bilder beweisen: Alle Beteuerungen durch Apple und Foxconn, die Arbeitsbedingungen in den Fabriken des riesigen Auftragsfertigers verbessert zu haben, sind Schall und Rauch........... gelogen sind

quelle
Der Gewinn liegt im Einkauf. Alles wird besser, man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Alle meine Beträge sind nur meine private Meinung und stellen keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar oder sind Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten.
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: evtl. sind besprochene Wertpapiere in meinem privaten Depot enthalten
Antworten