Fondsgesellschaften,Plattformen,Vermittler,Rabatte,Handelsz.

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

"Die Umbenennung der MAINTRUST Kapitalanlagegesellschaft mbH in Nomura Asset Management Deutschland KAG mbH unterstreicht eine noch stärkere Einbindung der deutschen Asset Management Aktivitäten in die internationale Nomura Asset Management Gruppe (NAM)"
von http://www.maintrust.de/
ora et labora!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von The Ghost of Elvis »

F&C übernimmt statt C-Quadrat Thames River Capital
cash-online
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

SkaGEn-Star gruendet eigene Kag, vermeldet
das investment
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

loys-newsletter:
LOYS ab Juli mit eigener SICAV

Loys vermeldet:
".......
LOYS setzt mit der Gründung der LOYS SICAV den Wachstumskurs der letzten fünf Jahre fort
Seit dem Eintritt von Dr. Christoph Bruns am 1.1.2005 konnte LOYS sich als Spezialist für globales Aktienfondsmanagement etablieren. In konsequenter Fortführung dieser Entwicklung gründet die LOYS AG nun ihre eigene LOYS SICAV. Zugleich stärkt die LOYS AG mit dem Wechsel zur bankenunabhängigen Fondsgesellschaft Alceda ihre Positionierung. Als Depotbank konnte das renommierte Privatbankhaus M.M. Warburg & Co. gewonnen werden. ....."
ora et labora!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von The Ghost of Elvis »

Aus MAT wird Nomura :
"....Nach dem Rebranding der Maintrust Kapitalanlagegesellschaft mbH in Nomura Asset Management Deutschland KAG mbH wird die Gesellschaft nun auch ihre Fondsnamen entsprechend anpassen. Per 23. Juni 2010 wird das im Markt bekannte Kürzel „MAT“ somit durch „Nomura“ ersetzt.-......"
fondsprof.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von The Ghost of Elvis »

Die Structured Solutions AG schließt mit dem 30.6.2010 die Übernahme der Indexplattform S-BOX von der Börse Stuttgart komplett ab und nutzt die Gelegenheit für ein Rebranding ihrer Indizes. Ab sofort erfolgt der Auftritt unter dem neuen Markennamen "Solactive". Somit werden alle Indizes, die bisher die Marke S-BOX getragen haben, nunmehr unter dem Namen "Solactive" erscheinen.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

cominvest geht endgültig in Allianz Global Investors auf
fundres.
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

".....DWS hat angekündigt, dass sie keine Hedgefonds mehr anbieten wird. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Unter den gegebenen Bedingungen sei es auch unwahrscheinlich, dass die DWS noch einmal Hedgefonds auflegen werde. Zu groß seien die regulatorischen Restriktionen, die auf diesem Segment lasten. Auch seien mit herkömmlichen Fonds heute Strategien möglich, die früher die Domäne der Hedgefonds gewesen seien, erkläre die DWS.

Im vergangenen Jahr schloss die DWS den Invest Dynamic. Ende April nahm sie laut FAZ auch die beiden Fonds DWS Hedge L/S Equity Opportunistic und den DWS Hedge L/S Market Neutral vom Markt. Nun sollen zum 29. Oktober der DWS L/S Global Macro und zum 16. Juni 2011 der DWS Hedge L/S Currency verschwinden......."


quellen-vermerk: =1279264501&tx_ttnews[tt_news]=16305&tx_ttnews[backPid]=1961&cHash=4da026ff93]portfolio-int.
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

"Nach dem Zusammnschluss von BNP Paribas Investment Partners und Fortis Investments vereinheitlichen wir jetzt die beiden Flagschiff SICAVs Fortis L Fund und Parvest. Folgende Dinge werden sich ändern:
Der Name des Fortis L Fund SICAV wird ab 1. August 2010 in BNP Paribas L1 geändert. Ab einem späteren Zeitraum werden die Fondsnamen, Anteilsklassen und Gebührenstrukturen der beiden SICAVs vereinheitlicht
Kein Teilfonds wird aufgelöst oder mit anderen verschmolzen, alle ISINs der Teilfonds bleiben gleich."
Quellen-Vermerk: fundres.
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

".... Kickbacks: Klagewelle durch neues BGH-Urteil? 09.07.2010
Laut einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshof (BGH) müssen Banken Kunden schon seit 1990 über Rückvergütungen aufklären. Neue Klagen drohen.
Banken müssen Kunden, die sie wegen Geldanlagen beraten, darüber aufklären, dass sie für die Empfehlung der Anlageprodukte Provisionen erhalten. Dies hat der BGH in den zurückliegenden Jahren mehrfach entschieden. Lagen die Fälle längere Zeit zurück, beriefen sich Banken vor Gericht immer wieder darauf, dass sie dies zum Zeitpunkt der jeweiligen Beratung gar nicht wissen konnten; die Entscheidungen des BGH seien schließlich erst danach ergangen. Juristen sprechen in diesem Zusammenhang von einem „unvermeidbaren Rechtsirrtum“.
„Diese Argumentation hat der BGH den Banken mit einem aktuellen Grundsatzbeschluss genommen“, erklärt Mathias Nittel, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Nach dem Beschluss (vom 29. Juni 2010 - XI ZR 308/09) kann sich eine Bank, die einen Kunden im Rahmen der Anlageberatung nicht auf an sie zurückgeflossene Rückvergütungen hinweist, sich jedenfalls für die Zeit nach 1990 nicht auf einen unvermeidbaren Rechtsirrtum über Bestehen und Umfang einer entsprechenden Aufklärungspflicht berufen.
„Für die Praxis schafft dies Rechtssicherheit auch für die Anleger, die in den 1990er Jahren nach Beratung ihrer Bank Fondsbeteiligungen gezeichnet haben“, erklärt Nittel. Er sieht infolge der Entscheidung eine weitere Klagewelle auf die Banken zurollen. „Anleger, die seit 1990 Immobilienfonds oder Investmentfonds gezeichnet haben und von ihrer Bank nicht über deren Provisionsinteresse aufgeklärt wurden, können damit noch heute Schadenersatz verlangen“, so Nittel......"
Quelle: FONDS professionell

EinMusterbrief von ARD, Sendung PlusMinus 2009:
"......Betr.: Konto-/Depot Nr. ………………
Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben für mich entgeltliche Geschäfte gemäß § 675 BGB durchgeführt. Nach § 667, 2 Hs. BGB habe ich einen Herausgabeanspruch im Hinblick auf alles, was Ihr Haus in diesem Zusammenhang erlangt hat und noch erlangen wird (Palandt/Sprau, BGB, 68. Aufl. 2009, § 667 Rn. 3). Dazu gehören nicht nur Zahlungen in Geld, sondern auch geldwerte Leistungen, die fallbezogen von Emittenten und Fondsgesellschaften vereinnahmt wurden.
Unbeschadet aller Forderungen aus allen in Betracht kommenden Anspruchsgrundlagen mache ich hiermit Rechnungslegung gemäß § 666 BGB geltend, sowie Zahlung des ermittelten Geldbetrages nebst Verzinsung gemäß § 668 u. 246 BGB. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus unerlaubter Handlung gemäß § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. §§ 246, 263, 266 StGB, behalte ich mir vor. Zur Erfüllung meiner Ansprüche setze ich Ihnen eine Frist bis zum …………….
Mit freundlichen Grüßen ......"

:?:
ora et labora!
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider Experte
Beiträge: 700
Registriert: 19.10.2004 09:06
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Beitrag von BOERSEN-RAMBO »

Papstfan hat geschrieben:".... Kickbacks: Klagewelle durch neues BGH-Urteil? „Für die Praxis schafft dies Rechtssicherheit auch für die Anleger, die in den 1990er Jahren nach Beratung ihrer Bank Fondsbeteiligungen gezeichnet haben“, erklärt Nittel. Er sieht infolge der Entscheidung eine weitere Klagewelle auf die Banken zurollen. „Anleger, die seit 1990 Immobilienfonds oder Investmentfonds gezeichnet haben und von ihrer Bank nicht über deren Provisionsinteresse aufgeklärt wurden, können damit noch heute Schadenersatz verlangen“, so Nittel......"

Ein paar Schreiben an Banken aufsetzen,bei denen man annodazumal Kunde war - die ablehnende Antwort abwarten - Rechtschutzvers. einschalten - why not :idea:
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
papmifisch
Trader-insider
Beiträge: 91
Registriert: 20.06.2005 16:36
Wohnort: Dresden

Beitrag von papmifisch »

Nicht vergessen: 3 mal Rechtsschutz in Anspruch nehmen - Kündigung folgt und Suche nach neuer Versicherung derzeit aussichtslos oder teuer.
k9
Trader-insider Experte
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 10:59
Wohnort: NRW

Beitrag von k9 »

papmifisch hat geschrieben:Nicht vergessen: 3 mal Rechtsschutz in Anspruch nehmen - Kündigung folgt und Suche nach neuer Versicherung derzeit aussichtslos oder teuer.
Leider gilt das nicht nur für Rechtsschutz.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von The Ghost of Elvis »

Metropole Gestion = franz.KAG, seit kurzem auch hier zugelassen
Flagschiff Metropole Selection FR 000 707 881 1. Existiert seit 2001, nur 20-25 Titel aus Europa
Sonst noch :
Metropole Convertibles
Metropole Euro ( Euroland-aktien)
Metropole France
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

M&G

Beitrag von Papstfan »

......Der Leiter des Aktien-Europa-Teams bei M&G Investments, Giles Worthington, hat nach rund zehn Jahren das Unternehmen verlassen. Die Position wird nicht neu besetzt........Der von Worthington verantwortete 360 Millionen Euro schwere Pan European Fund werde künftig gemeinsam von Greg Aldridge und Charles Anniss verwaltet.

Auch Tim Short, Manager des M&G European und des M&G European Special Situations Fund, die per Ende 2010 insgesamt ein Volumen von knapp 250 Millionen Euro aufwiesen, hat das britische Investmenthaus verlassen. Aldridge und Anniss übernehmen von Short den M&G European Fund; der bislang von Short ebenfalls verwaltete M&G European Special Situations Fund wird künftig von Richard O´Connor gemanagt.
Aldridge war bisher nur Fondsmanager für global investierende Fonds; Anniss ist der Fondsmanager des S&G European Smaller Companies Fund. Wie die M&G-Sprecherin weiter sagte, plant M&G nicht, die Abgänge durch die Akquise von neuen Fondsmanagern zu kompensieren. Damit sinkt die Zahl der Fondsmanager des Europateams von M&G von fünf auf drei.
Durcheinandergewirbelt wird auch das erst 2009 aufgestellte Multi-Asset-Team von M&G. George Tsinosis, der etliche Mischfonds verantwortete, hat das Unternehmen ebenfalls verlassen. Er managte den Ende 2009 aufgelegten Global Dynamic Allocation Fund. .............

Quellen-Vermerk: =1295600418&tx_ttnews[tt_news]=18791&tx_ttnews[backPid]=1961&cHash=9d22f977de]portfolio-int.
ora et labora!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Beitrag von The Ghost of Elvis »

RWS Aktienfonds (Wkn 976330) ab 1.3.11 von Veritas auf Metzler übertragen
Zitat von Metzler: ".....Auch die erfolgreiche Arbeit der Lingohr & Partner Asset Management GmbH wird bei der neuen Kapitalanlagegesellschaft fortgesetzt. Die unabhängige Vermögensverwaltung, die seit 1993 institutionelle und vermögende Privatkunden betreut, wird ab diesem Zeitpunkt als Fondsmanager ihre umfangreiche Erfahrung zum Nutzen der Anleger einbringen......"

Meldung bei fundres.
rws-fonds
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Gute Neuigkeiten von fundres.:
Es ergeben sich keine Aenderungen für deutsche Anleger durch die neu geregelte oesterreichische Fondsbesteuerung! Und die vom oest. Parlament beschlossene Kursgewinnsteuer für Neuveranlagungen in Investmentfonds ab 2011 habe keine Auswirkungen für deutsche Investoren, es sei denn sie waeren in Oest unbeschraenkt steuerpflichtig.
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Der "Morgan Stanley Traditionelle Werte" wird zum 30. Sept 2011 aufgeloest.
Volumen soll zuletzt nur noch 2 Mill. Euro betragen haben.
( ob es an den trad. Werten oder doch eher an Morgan St. gelegen hat ?)

. . .


HARD-Close beim Schroder Us SC+MC, einem der besten Fonds seiner Peer-Group seit vielen Jahren :
=1299745707&tx_ttnews[tt_news]=19428&tx_ttnews[backPid]=1961&cHash=d42787719c]portfolio-int.
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Thomas Gerhardt verlässt die DWS und Andreas Römer übernimmt die Leitung der Schwellenländerteam
Siehe das Investment

Besonders erfolgreich waren die Em-Fonds der Dws eigentlich noch nie
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Thomas Gerhardt verlässt die DWS und Andreas Römer übernimmt die Leitung der Schwellenländerteam
Siehe das Investment

Besonders erfolgreich waren die Em-Fonds der Dws eigentlich noch nie.
vielleicht wird es nun besser
ora et labora!
k9
Trader-insider Experte
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 10:59
Wohnort: NRW

Beitrag von k9 »

Papstfan hat geschrieben: Besonders erfolgreich waren die Em-Fonds der Dws eigentlich noch nie.
vielleicht wird es nun besser
Solange man weiter von Frankfurt aus Berichte und Bilanzen wälzt,
wohl kaum.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Lupus Alpha : es übernimmt der Produktentwickler und Risikomanagement-Experte Alexander Raviol die Leitung des Absolute Return-Teams von Derivatespezialist Ulf Becker
im Detail bei fondsprof.
ora et labora!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
Beiträge: 1514
Registriert: 12.06.2005 11:35
Wohnort: Köln

Fondsvermittler

Beitrag von The Ghost of Elvis »

Auch Alte Hasen Bild müssen zur Sachkundeprüfung :
das Investm.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Aus Carlson wird DNB Nor
fondsprof-Meldung
ora et labora!
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

AXA Immoselect

Beitrag von edwin »

Wie zu erwarten wird der Axa Immoselect bis Ende Oktober 2014 aufgelöst.
Ab April 2012 erhalten investierte Anleger halbjährlich anteilig die Erlöse aus den Immobilienverkäufen.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

lloyd bankfein hat geschrieben:
Papstfan hat geschrieben:Bei Einsatz des hier oft gen. Avl-Fondsfinders faellt auf, dass bei DAB-Bank Depot(ueber Vermittler) anscheindend fast alles moeglich ist. Z. Bsp auch der PIVOT GLOBAL VALUE.
Hat jemand hier ein solches Depot schon eroeffnet und Erfahrungen damit?
Wiederhole auch noch mal die Frage. Insbesondere wegen Unigestion.
Falls sich niemand mehr meldet,muss Jemand von uns (auswuerfeln?) die Muehe auf sich nehmen und ein derartiges Depot eroeffnen.
ZB bei AvL
...kostenloses Depot....keine zus. Kosten durch AvL....11500 Fonds....
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Meine Mail an die DAB-BANK :
......Sie schreiben: „Auf der Homepage der DAB bank (www.dab-bank.de) können Sie prüfen, ob Fonds direkt handelbar sind“
Dies habe ich ueberprueft bei den 3 Fonds:
Gamma Concept (WKN 625797)UNI-GLOBAL Minimum Var. Europe (WKN A0DQZK, ISIN LU0191819951), und UNI-GLOBAL-Minimum Var. World (A0M94E). Immer wurde mir angezeigt: „…Nur eingeschränkt handelbar…“
Konkret bedeutet dies nun,dass ich Anteile an diesen 3 Fonds
nicht erwerben koennte, wenn ich direkt bei der DAB-Bank ein Depot eroeffnen taete? Sondern nur dann,wenn ich das Depot ueber einen Vermittler eroeffnen wuerde?

Die Antwort der DAB-BANK :
......Die genannten Fonds können über die DAB bank nicht online gehandelt werden. Dies wäre also nur über einen Vermittler möglich, zu den von diesem angebotenen Konditionen.

Abhängig von der Ordergröße ist es zum Teil möglich, die Papiere telefonisch zu handeln. Dies ist immer vom einzelnen Fonds abhängig, wenn Sie den u.g. Hinweis finden.

Die sichere Variante ist hier also die Eröffnung über einen Vermittler, welcher die Fonds sicher anbietet.

Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Mail ausdrucken.
......"
ora et labora!
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 21:54
Wohnort: NRW

Beitrag von justBfree »

Papstfan hat geschrieben:Bei Einsatz des hier oft gen. Avl-Fondsfinders faellt auf, dass bei DAB-Bank Depot(ueber Vermittler) anscheindend fast alles moeglich ist. Z. Bsp auch der PIVOT GLOBAL VALUE.
Hat jemand hier ein solches Depot schon eroeffnet und Erfahrungen damit?
Ich kann bisher sagen, dass im DAB-Depot der Direktrabatt nicht angezeigt wird - im Gegensatz etwa zu ebase. Man ist also zunächst auf die Rabattangaben des Vermittlers angewiesen. Prompt ging der erste Kauf schief, der ausgelobte Rabatt wurde nicht gewährt. Fehler scheint bei der DAB zu liegen. Ich warte seit geraumer Zeit auf die Erstattung des AA. Trotz vermeintlicher Erstattungszusage gegenüber meinem Vermittler bisher kein Geldeingang seitens der DAB. Super gelaufen.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

justBfree hat geschrieben:Ich kann bisher sagen, dass im DAB-Depot der Direktrabatt nicht angezeigt wird - im Gegensatz etwa zu ebase. Man ist also zunächst auf die Rabattangaben des Vermittlers angewiesen. Prompt ging der erste Kauf schief, der ausgelobte Rabatt wurde nicht gewährt. Fehler scheint bei der DAB zu liegen. Ich warte seit geraumer Zeit auf die Erstattung des AA. Trotz vermeintlicher Erstattungszusage gegenüber meinem Vermittler bisher kein Geldeingang seitens der DAB. Super gelaufen.
@ justBfree: danke für die Information. Bedingt durch Zeitmangel habe ich bisher noch kein Dab-Depot eroeffnet.
Darf man fragen um welchen Vermittler es sich handelt?
ora et labora!
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 21:54
Wohnort: NRW

Beitrag von justBfree »

Papstfan hat geschrieben:
justBfree hat geschrieben: Ich warte seit geraumer Zeit auf die Erstattung des AA. Trotz vermeintlicher Erstattungszusage gegenüber meinem Vermittler bisher kein Geldeingang seitens der DAB. Super gelaufen.
@ justBfree: danke für die Information. Bedingt durch Zeitmangel habe ich bisher noch kein Dab-Depot eroeffnet.
Darf man fragen um welchen Vermittler es sich handelt?
Nach nochmaliger Intervention meines Vermittlers hat die DAB den AA inzwischen erstattet. Im nachhinein habe ich bei zwei weiteren Vermittlern deren veröffentlichte Rabattzusagen für meinen gekauften Fonds in Verbindung mit einem DAB-Depot prüfen lassen - einmal gab es keine Antwort (fit4fonds.de), im anderen Fall wurden daraufhin die Rabattzusagen von 100% auf 0% korrigiert (fondsvermittlung24.de) - ohne allerdings zu erklären warum. Auch hier wären also Probleme mit dem AA entstanden...

Ich schließe daraus, dass es zumindest für meinen Fonds in Verbindung mit einem DAB-Depot Schwierigkeiten gab/gibt, und dass die Probleme auf Seiten der DAB liegen - ohne zwingende Sachlage hätte diese sonst sicher gar nichts erstattet. Deswegen möchte ich den Namen meines Vermittlers hier lieber raushalten. Ihn scheint keine Schuld zu treffen und deswegen sollte er in diesem eher negativen Zusammenhang hier nicht öffentlich genannt werden. Ich finde das fair, auch wenn ich Nachfragen diesbezüglich verstehe.

Das ganze Problem ist darauf zurückzuführen, dass es im DAB-Depot keine Rabattanzeige gibt. Sollte ein Vermittler seine Rabattauskünfte (auf seiner Internetseite) als "unverbindlich" o. ä. deklarieren, oder einen entsprechenden Passus in den AGB führen, und gleichzeitig die Depotbank alle Schuld von sich weisen, steht man als Kunde mangels Einblick in die Abwicklungsdetails sicher schlecht dar. Daher Lob für das ebase-Depot mit Rabattanzeige an dieser Stelle.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Frage von mir an Avl: "...... in Ihrem Newsletter schreiben Sie:
DAB-Bank-Depot: … Über _11.000 Fonds mit 100% Rabatt_ auf den Ausgabeaufschlag
Pauschal_ 15,- € Transaktionsgebühr
Meine Frage: bedeutet dies, dass bei jedem An- und Verkauf von Investmentfondsanteilen 15 Euro Gebuehren faellig werden? ....."
Die Antwort: ".....richtig. Die Gebühr in Höhe von € 15 wird Ihnen bei jeder Transaktion berechnet, bei Kauf und Verkauf......"

- > 2 x 15 Euro: als preiswert kann man dies nicht bezeichnen
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Bei der comdirect nachgeschaut. Dort wird mir angezeigt: Carmignac Inv. Latitude, Wkn A0ETJE nicht handelbar
Der avl Fondsfindergibt an: comdirect depot: moeglich mit 100 % Rabatt.

Hat sich schon jemand mit dieser Alternative: Comdirect-Depot UEBER VERMITTLER beschaeftigt?
ora et labora!
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 21:54
Wohnort: NRW

Beitrag von justBfree »

Papstfan hat geschrieben:Bei der comdirect nachgeschaut. Dort wird mir angezeigt: Carmignac Inv. Latitude, Wkn A0ETJE nicht handelbar
Der avl Fondsfindergibt an: comdirect depot: moeglich mit 100 % Rabatt.

Hat sich schon jemand mit dieser Alternative: Comdirect-Depot UEBER VERMITTLER beschaeftigt?
Das Depot habe ich - ohne Vermittler. Noch nie zuvor habe ich eine so unübersichtliche, verwirrende Fondskaufabrechnung und Depotübersicht gesehen. Dort zu erkennen was nun Gebühren, eigentlicher Kurs, AA etc. ist, ist mit Arbeit verbunden und stark verbesserungswürdig. Gefällt mir gar nicht. Hotline war bisher freundlich und hilfsbereit.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Macquarie will sich vom Zertifikate-Geschaeft zurueckziehen

Beitrag von Papstfan »

gelesen bei portfolio-int.:
".......Für Investoren ist es der FTD zufolge ratsam, das Depot zu durchforsten und zu prüfen, ob unter den Beständen Emissionen von Macquarie oder Sal. Oppenheim sind. „Von einer Bank, die ihr Geschäft nicht mehr aktiv betreibt und kein Interesse an einer langfristigen Kundenbeziehung hat, würde ich kein Papier mehr halten“, meint Florian Röbeling, Leiter des Instituts für Zertifikateanalyse. ......"
ora et labora!
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

KanAm Grund wird dichtgemacht

Beitrag von edwin »

Die KanAm Grund Kapitalanlagegesellschaft mbH, Frankfurt am Main, hat am 29. Februar 2012 mit Wirkung zum 31. Dezember 2016 gemäß § 38 Abs. 1 InvG in Verbindung mit § 16 Abs.1 der Allgemeinen Vertragsbedingungen die Verwaltung des KanAm grundinvest Fonds unwiderruflich gekündigt. Darüber hinaus hat die Gesellschaft die Rücknahme von Anteilen des KanAm grundinvest Fonds endgültig ausgesetzt, da die Kündigung einen außergewöhnlichen Umstand gem. § 37 Abs. 2 InvG darstellt. Gleichzeitig wird auch die Ausgabe neuer Anteile endgültig eingestellt. Die im Sondervermögen befindlichen Immobilien und sonstigen Vermögensgegenstände werden – soweit möglich – innerhalb der Kündigungsfrist bis zum 31. Dezember 2016 veräußert. Das Verkaufsergebnis hängt insbesondere von den Marktgegebenheiten und -entwicklungen ab und kann sich auf das Anlageergebnis positiv oder negativ auswirken.

Quelle: Kanam Webseite
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
Beiträge: 967
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Allianz benennt Fonds um:

Beitrag von lloyd bankfein »

Ab Ende Februar 2012 werden die Namen der Publikumsfonds in mehreren Schritten nach folgender Systematik angepasst:

Der Fondsbezeichnung wird weiterhin im Regelfall Allianz vorangestellt. Fonds mit historisch gewachsenem Markennamen wie z.B. Fondak, Concentra und Industria behalten ihre bisherige Bezeichnung (ohne Allianz).

Grundsätzlich wird der Zusatz RCM nicht mehr verwendet, um die Fondsnamen zu vereinfachen.

Bei den Fonds von AllianzGI, die weiterhin nach PIMCO-Strategien gemanagt werden, ist dies nun durchgängig am Zusatz PIMCO ablesbar.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

die Frankfurter Fonds Bank (FFB) wurde am 6. Oktober 2009 von Fidelity uebernommen.
Der Name wird jetzt auch geaendert: die „Frankfurter Fondsbank“ heißt künftig „FIL Fondsbank"
ora et labora!
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Diese Mitteilung erhielt ich verg. Woche:

Liebe flatex-Kunden !
auf der diesjährigen Hauptversammlung der flatex AG am 29. Juni 2012 wurde die Schaffung einer Holding-Struktur durch die Ausgliederung des Geschäftsbetriebs beschlossen. Bezugnehmend auf diesen Beschluss wird der Geschäftsbetrieb der flatex AG auf die 100-prozentige Tochtergesellschaft flatex GmbH ausgegliedert. Im gleichen Zuge wird die flatex AG als Holdinggesellschaft im Sinne einer Funktionsholding für den flatex-Konzern fungieren. Durch die Holdingstruktur werden die Voraussetzungen geschaffen, das Unternehmen für eine Weiterentwicklung zu öffnen und damit seine Zukunftsfähigkeit im Wettbewerb der Online-Broker zu sichern.
Für Sie als flatex-Kunde ändert sich nichts. Sie werden lediglich künftig als Kunde der flatex GmbH geführt. Ihre bei der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG geführten Konten und Depots sind hiervon nicht betroffen und bleiben selbstverständlich unverändert bestehen. Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um unser Brokerage-Angebot bleibt mit dem flatex-Kundenservice und den bekannten Kontaktdaten ebenso unverändert.

Für Sie als flatex-Kunde ändert sich nichts - > ich hoffe es,dass keine Nachteile dadurch entstehen
ora et labora!
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
Beiträge: 3071
Registriert: 01.06.2005 14:57
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Fondsfan »

Tatsächlich ist doch flatex ohnehin nur ein
Vermittler und man ist Kunde der biw-Bank.

Ich habe mir allerdings noch nie die Mühe
gemacht, deren Konditionen zu ermitteln,
wenn man dort direkt Kunde wird, weil vor
einiger Zeit die Stiftung Warentest das
Angebot über flatex als das günstigste
im Markt bezeichnet hat.
Papstfan
Trader-insider Experte
Beiträge: 1471
Registriert: 25.07.2005 11:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitrag von Papstfan »

Fondsfan hat geschrieben:Ich habe mir allerdings noch nie die Mühe
gemacht, deren Konditionen zu ermitteln,
wenn man dort direkt Kunde wird, weil vor
einiger Zeit die Stiftung Warentest das
Angebot über flatex als das günstigste
im Markt bezeichnet hat.
freebuy onvista koennte die Alternative zu Flatex sein (i. S. Zertif. + Etfs).
Bislang habe ich aber den Zeitaufwand gescheut, durch zu rechnen ob dies guenstiger fuer mich waere als Flatex
ora et labora!
Antworten