10 jahre 9.11

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

Aufklärung des Mysteriums von WTC7 - deutsche Untertitel

Playlist mit interessanten videos zum Thema mit deutschen Untertiteln.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

.
Heute gibt alles Thierry Meyssan Recht

Mit der Infragestellung der offiziellen Version der Attentate vom 11. September eröffnete Thierry Meyssan eine weltweite Debatte. Aber der Kern seines Buches zu diesem Thema war eine politikwissenschaftliche Studie, die den Kurs der Vereinigten Staaten nach diesen Verbrechen vorhersagte. Das Problem besteht nicht darin zu wissen, wie die Anschläge verübt wurden, sondern zu wissen, warum die Vereinigten Staaten an diesem Tag mit einem Verstoß gegen ihre eigene Verfassung reagiert haben, warum sie in den darauffolgenden Tagen tiefgreifende Reformen ihrer Institutionen durchgeführt haben, die ihr Wesen verändert haben. Thierry Meyssan hatte die Umgestaltung des amerikanischen Imperiums prognostiziert, die wir bei der Planung des Falls von Kabul sehen. Alles, was er angekündigt hatte, wurde in den letzten 20 Jahren bestätigt.

[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

.
Der 11. September 2001: Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie der offiziellen Darstellung immer noch Glauben schenken

globalresearch: Die Anschläge vom 11. September 2001 (9/11) forderten fast 3000 Tote in New York City, Washington D.C. und in Pennsylvania. Die Anschläge verwandelten Amerika in einen sich verschärfenden Polizeistaat im Inland und eine Nation, die sich im Ausland ständig im Krieg befindet.

Nach offizieller Darstellung übernahmen 19 Entführer der Al-Qaida vier Verkehrsflugzeuge, um Anschläge auf das World Trade Center in New York City und das Pentagon in Washington D.C. zu verüben.

Das Ereignis diente als Anstoß für die Invasion und Besetzung Afghanistans, die bis heute andauert. Es führte auch direkt zur Invasion und Besetzung des Irak. Es wurden auch Versuche unternommen, den Angriff zu zitieren, um einen Krieg mit dem Iran und anderen Mitgliedern der so genannten „Achse des Bösen“ (Libyen, Syrien, Nordkorea und Kuba) herbeizuführen.

Und wenn dies die Version der Realität ist, die man sich zu eigen macht, bleiben einige Fragen offen.

1. Lassen sich die Ähnlichkeiten zwischen 9/11 und den Plänen des US-Verteidigungsministeriums (DoD) und der Joint Chiefs of Staff (JCS), die 1962 unter dem Codenamen „Operation Northwoods“ ausgearbeitet wurden, einfach abtun?
[...]
2. Warum haben die US-Politiker umfangreiche Pläne zur Wiedererlangung der globalen Hegemonie der USA ausgearbeitet – einschließlich Regimewechsel in Afghanistan, Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan und Jemen – ohne jeden denkbaren Vorwand, bis sich der 11. September 2001 zufällig ereignete?
[...]
3. Wenn die Anschläge vom 11. September 2001 in erster Linie von saudischen Entführern mit saudischem Geld und saudischer Organisation verübt wurden, warum haben die Vereinigten Staaten dann mit allen Staaten im Nahen Osten außer Saudi-Arabien und seinen Verbündeten Krieg geführt oder mit Krieg gedroht?
[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

Wie man die Schuldigen erkennt, die Amerika nach Afghanistan gebracht haben – und mit dem Verbrechen UND der Vertuschung davongekommen sind!

[...]
Wir sind die Schuldigen, die die Ereignisse des 11.9.2001 geplant und dann umgesetzt haben, insbesondere die Anbringung der Sprengladungen in den Gebäuden 1, 2 und 7 des World Trade Centers. Ihr ‚friedliebenden‘ Widerlinge könnt ewig über die Fakten debattieren. Was uns betrifft, so weiß jeder Mensch mit einem zweistelligen IQ, dass stahlverstärkte Hochhäuser nicht von Düsenflugzeugen zerstört werden können; schließlich haben die Architekten die Zwillingstürme so konstruiert, dass sie zwei 727-Flugzeugen standhalten, die gleichzeitig einen Volltreffer landen – und selbst dann wären die Türme nicht in Stücke gesprengt worden, noch in ihr eigenes Fundament kollabiert. Schlimmstenfalls wären sie einfach auf die Seite gefallen. Ihr unpatriotischen ‚9/11-Truthers‘ könnt sogar jährliche Kongresse zum Thema 9/11 abhalten, mit einer Schar von Fachwissenschaftlern, die die Verschwörung durchschaut haben und wissen, wer die Verschwörer waren. Um eine russische Redewendung zu gebrauchen: Die Hunde mögen bellen, während der Zug dahinbraust. Ihr seid die Hunde, und wir sind der Zug. Jammert weiter. Wir werden weiterhin erklären, dass wir nicht überzeugt sind. Uns gehören immer noch die Medien, uns gehört immer noch das Militär und uns gehören immer noch die Politiker. Ihr könnt also im Internet so viel plappern, wie ihr wollt, während ihr in der wirkungslosen Bedeutungslosigkeit verblasst.“ – Dr. Greg Ziegler, ehemaliger Geheimdienstoffizier des US-Militärs und Professor im Ruhestand

[..]
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
Beiträge: 20565
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria
Kontaktdaten:

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von oegeat »

da fehlen einen die Worte ...
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Discord Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

.
11. September-20 Jahre spaeter-von Rainer Rupp
auch als Podcast

„Die in dieser Petition vorgelegten überwältigenden Beweise zeigen zweifelsfrei, dass vorher angebrachte Sprengstoffe und/oder Brandsätze — und nicht einfach nur Flugzeuge und die darauf folgenden Brände — die Zerstörung der drei Gebäude des World Trade Centers verursacht und die überwiegende Mehrheit der Opfer an diesem Tag getötet haben.”

Das ist ein Ausschnitt aus einer an die New Yorker Staatsanwaltschaft gerichteten Petition, die von den Feuerwehrchefs der Region New York am 24. Juli 2019 einstimmig verabschiedet worden war. Mit ihr forderten die Feuerwehrchefs eine neue Untersuchung in die Umstände der Terroranschläge vom 11. September 2001 auf die Türme des World Trade Centers. In dem Schreiben beriefen sie sich auf eigene Erfahrungen vor Ort und auf die Untersuchungsergebnisse der Gruppe “Architects and Engineers for 9/11 Truth“ (Architekten und Ingenieure für 9/11 Wahrheit“).

Mit ihrer Petition widersprachen sie vollkommen dem offiziellen Narrativ...
[..]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
Beiträge: 1908
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: 10 jahre 9.11

Beitrag von slt63 »

.
Massenmord an Ausländern: Wikipedia fordert Gehorsam

Der „War on Terror“ der USA und ihrer Verbündeten hat Millionen Menschenleben in den angegriffenen Staaten und Regionen gefordert. Menschenleben, deren Ende von hippen Schlachtenbummlern der sogenannten Westlichen Wertegemeinschaft noch nicht einmal zur Kenntnis genommen wird. Rechtfertigung für den War on Terror sind die Terrorattacken des 11. September 2001 in den USA, die auch unter dem Kürzel 9/11 bekannt sind.

Bei diesen Terrorangriffen handelt es sich wissenschaftlich nachweisbar um Staatsterrorismus made in USA. Der Bürger der Wertegemeinschaft allerdings hat offiziell an eine Verschwörung von 19 Arabern zu glauben, die mit Teppichmessern bewaffnet vier Flugzeuge entführt haben sollen.

Das „Lexikon“ und „authentische“ Propagandawerkzeug Wikipedia setzt bei der Nötigung der Menschen, die amtlichen Lügen zu glauben, neue Maßstäbe: Hier findet sich ein Bild der angeblichen Einschlagstelle eines großen Verkehrsflugzeuges am Tatort Shanksville, welches wirklich „jedem Idioten“ klar aufzeigt, dass hier eben keine Boeing-757 eingeschlagen ist:

[...]
Antworten